Finanznews

Gaspreise und Strompreise steigen weiter S&P 500, Nasdaq: Warum es heute nach unten geht! Marktgeflüster (Video)

Kein guter Tag für S&P 500 und Nasdaq: am kleinen Verfallstag beide Indizes mit Rücksetzern – und dafür gibt es einige Gründe! Bereits heute morgen die massiv gestiegenen deutschen Erzeugerpereise – damit wird das Narrativ der „Peak Inflation“ stark in Frage gestellt. Die Renditen der Staatsanleihen reagierten mit deutlichen Anstiegen. Der Glaube, dass die Inflation zügig sinken werde, war aber der vermutlich entscheidende Treiber für die Rally bei S&P 500 und Nasdaq in den letzten Tagen und Wochen. Der zweite wichtige Faktor für den Kursrutsch ist der kleine Verfallstag: Market Maker lösen ihre Hedging-Positionen auf, treten also faktisch als Verkäufer auf. Dazu Dollar-Stärke, Abverkauf bei Bitcoin..

Hinweise aus Video:

1. Die Euro Blase und ihre historischen Vorbilder – machtlose EZB

2. Wie real sind Gaspreise von 4000 Dollar je 1000 Kubikmeter?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

7 Kommentare

  1. Schon Wahnsinn nun überall die Geschichte des Studenten der 100 mio gemacht hat, ich weiss jetzt nicht ob der gehebelt im Markt lag, lesen konnte man das er es als Long Position ansah, und für 5.5 kaufte und für 27.5 verkaufte, mit anderen Worten hat er (ohne Hebel) seinen Einsatz verfünfacht, das heisst aber auch das der Typ
    Mit 20 Mio dort eigestiegen ist, also entweder fehlts der Familie sowieso nicht am Geld, wenn man mit 20 Mio auf Memestocks spekulieren kann oder die sind Geistesgestört ihr ganze Vermögen inkl Friends and Family in einen Memestock zu stecke

  2. Vielleicht ist der Gestörte mit Näntzi verwandt und hat Insiderwissen benutzt wie die meisten US- Politiker. Das so etwas überhaupt möglich ist, ist eine Folge der irrwitzigen Notenbankpolitik.Dass mit solchen Finanzkonstruktionen in kurzer Zeit tausendmal mehr verdient werden kann als mit ehrlicher Arbeit ist auch ein Grund für den Fachkräftemangel in der realen Welt.Wenn ein Finanz- Ingenieur ohne etwas Anfassbares zu leisten ein x-Faches eines Bau – Maschinen- oder Elektroingenieurs verdient, muss man nicht staunen wenn alle ins GELDDRUCKER- BUSINESS einsteigen.
    Solche Phänomene sind natürlich reine Schneeballsysteme und die tausenden Späteinsteiger mit Totalverlust haben keine Lust in der Presse zu erscheinen.Auch die Glaubensbrüder der Permabullen sind an solchen Auswüchsen nicht unschuldig, predigen sie doch immersteigende Börsenkurse und kritisieren Realisten und Warner.

  3. Mann sollte auf Putins Vorschläge und Erklärungen gar nicht mehr eingehen. Einfach ignorieren. Mittlerweile hat sich Deutschland und Europa auf den Ausfall russischen Gases eingestellt. Für den Ausgleich deutscher Unternehmen hat die Regierung 27 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt und für den Ausgleich der höheren Gaspreise bei den Verbrauchern (die erst ab Oktober erhoben werden) wurden umfangreiche Zahlungen beschlossen. Also keine Panik! Alles was steigt, fällt auch wieder!

    1. @Lukas Pfeiffer

      „Ausgleich der höheren Gaspreise bei den Verbrauchern“

      Wußte gar nicht, daß wir so viel Geld haben, dass wir alles ausgleichen können.
      Warum machen wir uns dann überhaupt den ganzen Stress wegen der läppischen Gaspreise?

  4. Ist Jemandem bekannt ,ab welcher Gaspreisschwelle die Förderung des US. -Fracking LNG–gas unrentabel wird ??

    Die amerikanisches Ölmultis und die Grünen in einem Boot . Das wir das noch erleben dürfen .Ich bin schon wieder ganz Baff.

  5. Strunz denken wie Tasche leer

    Keine Panik, das Sicherste was fällt mit hohen Energiepreisen ist die deutsche Wirtschaft und der Lebensstandard.. Für gutbetuchte Leute in geschützten Staatswerkstätten kein Problem, der Staat kann mit Sondervermögen unbegrenzt Einnahmen schaffen.Mittel und längerfristig müssen diese Ausgaben von jemandem bezahlt werden.

  6. @Fugi:

    Könnte es in der Gasverknappungsfrage denn sein, dass umgekehrt ein Schuh draus wird?

    Wenn wir North Stream 2 genehmigen und Putin tatsächlich liefert, würde hiermit eben auch klar, dass unser westliches Narrativ die ganze Zeit verlogen war und unsere Politiker die Bürger aus ideologischen Gründen und damit vorsätzlich haben bluten lassen. Das käme in der Bevölkerung gar nicht gut an, also lieber den Schein wahren, das Narrativ stur durchziehen und weiterhin North Stream 2 blockieren…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage