Finanznews

S&P 500 und Co: Kommt die Stunde der Bären? Videoausblick

Fast täglich neue Allzeithochs beim S&P 500 und den anderen Aktienindizes – aber kommt jetzt eine gute Zeit für die Bären? Eigentlich wäre das eher ungewöhnlich, denn ab Anfang November beginnt für die Aktienmärkte eigentlich einer sehr gute saisonale Phase. Aber ein Blick auf Charts und einige Indikatoren des S&P 500 zeigen, dass zumindest kurzfristig Ungemach drohen könnte (VIX etc.). Gestern warten die Zahlen von Alphabet und Microsoft ok (die Akien wenig bewegt), aber insgesamt häufen sich nun doch die Enttäuschungen in den letzten Tagen. Heute Zahlen aus dem klassischen Sektor von unter anderem McDonald´s und Boeing, bevor morgen dann Apple und Amazon berichten..

Hinweise aus Video:

1. Investing Day für Anleger & Investoren – hier kostenfrei und unverbindlich anmelden:
https://finanzmarktwelt.de/xtb-investing-day-fuer-anleger-investoren/?utm_source=fugi

2. Artikel „Importpreise mit stärkstem Zuwachs seit 1981 – Gaspreis-Explosion Hauptgrund



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Wenn die Absicherungen jetzt schon in den Markt gegeben werden, dann wird die Korrektur sehr überschaubar und kontrolliert bleiben. Somit ändert sich weiterhin wenig und wie gewohnt „Strong Long“.

  2. Hallo Herr Fugmann,
    Ich wurde gestern als Bär mal wieder abgestraft, ein Teil meiner Puts wurden ausgeknockt.
    Ich bin mittlerweile sicher, dass Dauerbären im Alter zum Flaschensammeln verdammt sind.
    Vielleicht sehen wir uns dann auch mal persönlich Herr Fugmann.
    Wehe Sie werden mir eine Pfandflasche vor der Nase wegschnappen.

    Sie haben ja ein geballtes Wissen und bringen gute Argumente.
    Respekt. Aber es fehlt noch etwas.
    Man muss die psychologische Komponente stärker mit einbeziehen.
    Die Anleger in den angelsächsisch geprägten Ländern ticken nun mal anders.
    Und die machen nun mal die Ansage an den Finanzmärkten.
    Das muß man erstmal verinnerlichen, diese andere Mentalität.
    Z.B. in den USA ist Canabis legal.
    Was ist, wenn dort viele Menschen zugedröhnt vorm PC sitzen und traden?
    Das geht sicher nicht dauerhaft gut, kann den Markt aber über einen „Zeitraum X“ verzerren.
    Und wie lange sich dieser „Zeitraum X“ erstreckt, dass ist doch das grosse Rätsel.

    Ich war erstaunt über die Aussagen des Herrn A.Stagge in Ihrem letzten „Boom&Bust“-Video.
    Auch wenn der Fondsmanager der Auffassung ist, dass es mit dem Aktienmarkt berab gehen könnte, geht er maximal mit 5% in Cash. Was an Kundengeldern reinkommt, wird immer zeitnah angelegt, so die Aussage.
    Wenn das so läuft, können die Aktienmärkte in der Regel ja eigentlich nicht fallen.

    Trotzdem ist es so, dass nur ein ganz kleiner Teil der Anlegerschar Buchgewinne auch realisieren wird.
    Viele fühlen sich jetzt reich, erkennen aber nicht, dass sie einer Illusion unterliegen.
    Sollten viele Anleger ihre Buchgewinne realisieren wollen, wird die Illusionsblase platzen.
    Herrn Stagge ist es doch bei der Dotcom-Blase selbst so ergangen.

    Ansage an Roland, Markus und Co., später nix Bahamas sondern auch nur Suppenküche.

    Euer Gerry

    1. Nö, meine Turbos stelle ich Intraday glatt, und zwar schon immer. Diese Produkte sind nämlich nicht für lange Haltezeiten konzipiert. Ich sitzte auf fetten realisierten Gewinnen. Urlaub in Afrika bereits nächstes Jahr und ich sponsor dann vielleicht die Suppenküche! Wie man in diesem Umfeld short gehen kann zeigt mir nur dass jemand emotional und nicht rational tradet. Der schlimmste Fehler ever….

  3. xtb Investing Day für Anleger & Investoren.

    Leider möchte, bzw. kann ich meine Telefonnummer nicht preisgeben ;-(

    Ich kann aber auch nachvollziehen, dass man nicht jeden den Zugang gewähren kann….

  4. DIRK MÜLLER UND SEIN ARCHE RETTUNGSFOND. Absicherungsfond. Kurs 92bis 93. Do must scho wo’s aushaltn.Sehr ungewöhnlicher Fond.
    Ein gewagter Fond. FONDSVOLUMEN c.a. 492bis 500 MILLIONEN.
    WARUM der Fond so funktioniert schaut sich VIDEOS von DIRK an.
    Sehr UNTERHALTSAMER MENSCH.
    WER seine Beiträge über Jahre verfolgt hat, hat was dazugelernt, oder auch nicht, kommt aufs Hirn an.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage