Indizes

S&P 500 und Dow Jones: Korrektur im Aufwärtstrend

S&P 500 und Dow Jones - wie geht es weiter?

S&P 500 – Charttechnische Ausgangslage

Die Kursverluste, welche der S&P 500 im Verlauf der vergangenen Handelswoche hinnehmen musste, sind mit Sicherheit noch nicht der Anfang vom Ende, doch sollte diese Bewegung mit Argusaugen betrachtet werden. Denn so ganz ungefährlich ist die sich daraus ergebende Konstellation auch nicht. Mit dieser Performance hat der Aktienindex die Entwicklung etwas vorweggenommen, denn eine etwas größere Korrektur hatte ich erst für einen späteren Zeitpunkt erwartet, wie der mittlere Chart es zeigt. Die sehr langfristigen Avancen sind von diesem Szenario nicht betroffen, noch nicht!

Gesponserter Inhalt

Wollen Sie aktiv Devisen oder Rohstoffe handeln? bietet ein besonders hochwertiges Trading-Tool für Sie! Je enger die Spreads sind, also je geringer der Abstand zwischen Kauf- und Verkaufskurs, desto schneller kommen Sie bei einem positiven Trade in die Gewinnzone. Sichern Sie sich für bestimmte Märkte besonders günstige Sonderkonditionen für ihren aktiven Börsenhandel, . Eröffnen Sie hier ein Konto und starten Sie Ihr Trading. Viel Erfolg!

Ausblick:

Hervorgerufen durch das signifikante Unterschreiten der 0.38-Linie bei 4.181 Punkte) kann die kleine Welle (v) beim S&P 500 als abgeschlossen angesehen werden. Der regelkonforme Abschluss wird indes erst durch ein entsprechendes Unterschreiten der 0.62-Linie (4.135 Punkte) bestritten. Demzufolge kann und muss auch der größere Wellengrad (5) als abgeschlossen deklariert werden. Damit ändert sich die kurz-mittelfristige Konstellation ein wenig in Richtung Korrektur, wie es im Chart dargestellt ist.

S&P 500 - charttechnische Lage
Somit ist für die folgenden Tage vom Bruch der 0.62-Linie (4.135 Zähler) auszugehen. Dagegen ist der dargestellte Abverkauf bis zur größeren 0.38-Unterstützung (4.044 Punkte) für den S&P 500 eine Option, allerdings eine durchaus sehr realistische. Meiner Einschätzung nach wird sich eine etwas längere seitliche Performance einstellen, allerdings kein Crash. Diesem Szenario wirkt das bereits erfolgte mehrfache und nachhaltige Überschreiten der 0.62-Linie (4.213 Punkte) entgegen.

Fazit:

Der S&P 500 bewegt sich innerhalb eines Aufwärtstrends, in einer Korrektur. An dieser Konstellation wird sich zeitnah nichts verändern, sodass ich von einer Positionierung vorerst noch abrate.

Dow Jones – besser als S&P 500?

Bezogen auf die Kursentwicklung hat sich im Dow Jones etwas früher beim S&P 500 (und als geplant) eine Korrektur eingestellt. Diese Korrektur kann als ein erstes Warnsignal angesehen werden. Denn dass der Trendabschluss und damit eine größere Korrektur bevorsteht, hatte ich in den letzten Ausgaben als auch in der Langzeitbetrachtung bereits in Aussicht gestellt. Auch wenn ich aktuell diese Gefahr noch nicht erkennen kann, oder auch will, bleibt dieses Damoklesschwert weiterhin am Himmel. Die Performance der letzten Wochen zeigt sehr schön die völlige Verunsicherung der Marktteilnehmer auf. Daran ändert sich auch nichts!

Ausblick:

Mit dem punktgenauen Aufsetzen auf dem 1.00-Retracement (33.242 Punkte), welches hier die Aufgabe eines Schutzwalls übernommen hat, konnte der Dow Jones noch einmal Schlimmeres verhindern. Mit der jüngsten Korrektur hat sich Welle (c) der übergeordneten Welle (x) ausgeformt. Ein eventueller leichter Bruch dieser Supportlinie ist besonders an den folgenden Tagen nicht auszuschließen, lediglich ein größerer Schlusskurs unterhalb sollte sich nicht einstellen.

Der Dow Jones

Gesetzt den Fall, geht die Reise sehr schnell bis zur 1.62-Linie bei 32.287 Punkten. Im Chart habe ich dieses Szenario dargestellt, um aufzuzeigen, dass sich selbst dann noch ein positives Szenario erstellen lassen würde. Diesen Schritt erwarte ich dennoch nicht. Prinzipiell sehe ich den Dow Jones auf mittelfristiger Basis weiter steigen. Im Langzeitchart habe ich meine diesbezügliche Sichtweise aufgezeigt. Größere Gefahren würden sich erst durch einen Bruch der 1.62-Linie einstellen.

Fazit:

Der Dow Jones bildet – wie der S&P 500 – innerhalb des immer noch intakten Aufwärtstrends eine Korrektur aus.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage