Folgen Sie uns

Indizes

S&P 500 und Nasdaq: Jetzt noch kaufen?

Veröffentlicht

am

S&P 500

Im Verlauf der zurückliegenden Woche konnte sich der S&P 500 bedingt durch den weiteren kleinen Anstieg, meine jüngste Analyse sehr genau nachvollziehen. Aktuell steht der marktbreite Aktienindex unmittelbar vor dem 1.00 Retracement (2.923 Punkte) und damit vor einer wegweisenden Widerstandslinie. Die sehr positive Performance sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, daß sich der Index im Rahmen einer sehr großen Korrektur bewegt. Der obere Chart zeigt meine diesbezügliche Sichtweise auf. Demnach wird sich die Korrektur (4) noch geraume Zeit hinziehen.

Ausblick:

Momentan bildet sich noch die kleine Welle (v) des Diagonalimpulses (i-ii-iii-iv-v) aus. Auch wenn dieser Schritt nicht zwingend nötig ist, ist an den folgenden Tagen vom Anlaufen an das 1.00 Retracement (2.923 Punkte) auszugehen. Selbst ein leichtes Überschreiten dieser massiven Barriere würde noch keine grundlegende Veränderung der Ausgangslage bewirken. Maximal kann sich dann der Trend noch bis zur 1.62-Linie (3.008 Punkte) schrauben. Wie im Chart dargestellt sehe ich den Trend indes in der finalen Phase. Für die nächsten 2-3 Wochen erwarte ich daher den Abschluß des Diagonals und verbunden damit den der großen Welle (D).

Die regeltechnische Bestätigung wird allerdings erst durch einen Bruch des 0.62 Retracements bei aktuell 2.835 Punkten geliefert. In der Folge wird der sich dann sehr stark aufbauende Verkaufsdruck den Index bis zur 0.62-Unterstützung (2.550 Zähler) fallen lassen. Wesentlich tiefer sollte der Trend indes nicht verlaufen. Mit dieser Performance verfolgt der S&P 500 die Ausbildung des großen Triangles (A-B-C-D-E), welches sich als übergeordnete Welle (4) (oberer Chart) ausbildet. Größere Gefahren kann ich für den Index nicht erkennen.

Fazit:

Der seit Dezember´18 laufende Aufwärtstrend neigt sich seinem Ende zu. Das noch abzuarbeitende Potenzial nimmt sich moderat aus und eignet sich nicht für eine erneute Positionierung. Ein sehr kleines Signal entsteht über dem 1.00 Retracement (2.923 Punkte). Sichern Sie Ihre Positionen auf dem 0.62 Retracement bei aktuell 2.835 Punkten ab.

 

Nasdaq

Durch den Anlauf an das 0.76 Retracement (7.698 Punkte) konnte der Nasdaq 100 meine jüngste Sichtweise exakt nachvollziehen. Dennoch habe ich meine Wellenzählung, dem aktuellen Geschehen Rechnung tragend, etwas umgestellt. Mit dieser Performance unterstreicht der Index einmal mehr den korrektiven Charakter der seit Dezember´18 währenden Rallye. Entgegen der allgemeinen Wahrnehmung eignet sich diese Bewegung eben nicht als Abschluß der größeren seit weit über einem Jahr laufenden Korrektur.

Ausblick:

Bedingt durch den Lauf bis zur 0.76-Linie (7.698 Punkte) konnte der Trend Welle (3) des Diagonalimpulses (1-2-3-4-5) ausbilden. Die sich daran anschließende Welle (4) bedingt die Ausbildung einer kleinen Korrektur. Über wesentliches Potenzial verfügt diese Welle nicht. Das maximal zur Verfügung stehende Ausmaß reicht bis zur 0.62-Unterstützung bei aktuell 7.425 Punkten. Erst ein eventueller Bruch dieser äußerst wichtigen Unterstützungslinie würde den Aufwärtstrend abschließen. Aktuell sehe ich dieses Szenario noch nicht, auch wenn die Uhr bereits läuft. Meiner Ansicht nach wird sich an den folgenden Tagen ein kleiner Aufwärtstrend einstellen.

Diese Bewegung dient dann der Ausbildung von Welle (5) und damit der letzten Etappe der größeren Welle (v). Nach Abschluß dieser Welle wird sich eine in der ersten Phase sehr dynamische Korrektur einstellen. Die erste größere Unterstützung findet der Index dann auf dem 0.62 Retracement bei simulierten 7.292 Punkten. Den unvermittelten Bruch dieser Linie sehe ich nicht. Auch kann ich, abgesehen vom beschriebenen Szenario, keine größeren Gefahren für den Index erkennen. Erst der Bruch des in sicherer Entfernung liegenden 2.62 Retracements (5.848 Punkte) würde Dramatisches bewirken.

Fazit:

Der seit Ende´18 laufende Aufwärtstrend ist sehr weit gereift und befindet sich aktuell in der finalen Phase. Daher rate ich von einer erneuten Positionierung ab. Das bisherige Signal bleibt auch weiterhin bestehen. Sichern Sie Ihre Positionen auf dem 0.62 Retracement (7.292 Punkte) ab.

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. BG

    23. April 2019 18:05 at 18:05

    Seit Wochen die gleiche Kaffesatzleserei. Geht trotzdem immer weiter nach oben. NASDAQ jetzt bei 7800.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Der ganz normale Wahnsinn! Marktgeflüster (Video)

Veröffentlicht

am

Auch heute wieder der ganz normale Wahnsinn an den Finanzmärkten! So pumpt die Fed heute schlanke 100 Milliarden Dollar in die (Repo-)Märkte – und die mögliche nächste Präsidentin der USA, Elizabeth Warren, vermutet, dass JP Morgan das Chaos am Repo-Markt ausgelöst habe, um die Fed zu QE4 zu zwingen. Auch beim Brexit wieder das gewohnt irre Bild: Johnson droht mit Neuwahlen, wenn das Parlament seinen Zeiplan nicht annehmen will – ist dann aber doch zu einem Kompromiß bereit, von dem er wiederum weiß, dass die EU ihn nicht akzeptieren wird. Und die US-Berichtssaison heut emit sehr durchwachsenen Zahlen – die Umsätze an der Wall Street, die gestern auf den tiefsten Stand seit August 2018 abgesackt waren, bleiben auch heute mau..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Devisen

Rüdiger Born: Ermüdeter Dax, Euro nach Höhenflug

Veröffentlicht

am

Von

Kommt der Dax weiter nach oben? Es gibt erste Ermüdungserscheinungen. Beim S&P 500 und Nasdaq könnte ein Rückfall anstehen. Für den Dow möchte ich eine sehr wichtige Marke ansprechen. Euro vs USD ist wahnsinnig gelaufen, und jetzt kommt er gerade etwas zurück. Mehr zu aktuellen Lage im folgenden Video. Euro vs Schweizer Franken ist aktuell mein Trade des Tages. Abonnieren Sie den völlig kostenfreien Service gerne an dieser Stelle.

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE zum Start an der Wall Street – Quartalszahlen im Fokus

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich aktuell zum Start an der Wall Street. Auch heute sind die Quartalszahlen der US-Konzerne im Fokus. Sie werden jetzt im Detail besprochen.

weiterlesen


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen