Aktien

Square erhöht IPO-Volumen (dank Dorsey´s größerer Bekanntheit?)

FMW-Redaktion

Der noch relativ kleine Zahlungsdienstleister für Smartphones und Tablets „Square“ hat heute bekanntgegeben sein IPO-Volumen (Börsengang übernächste Woche) drastisch aufzustocken. Die an die Börse kommenden Aktien sollen jetzt einen Gesamtwert von 404 Mio US-Dollar haben (47% mehr als vorher geplant). Der Gesamtwert der Firma läge dann bei 4,2 Milliarden Dollar. Das wäre eine um 30% geringere Gesamtbewertung als in einer vorigen „Funding“-Runde, wo man sich von Investoren Eigenkapital besorgte.

Square-Chef Jack Dorsey rückte erst 2015 wieder so richtig in die Aufmerksamkeit der breiten Öffentlichkeit, als er vor einem halben Jahr als Interimschef und ehemaliger Mitgründer wieder an die Unternehmensspitze von Twitter rückte. Der Aufsichtsrat von Twitter hat ihm vor Kurzem erlaubt auch dauerhaft gleichzeitig Twitter- und Square-Vorstand (er besitzt 24% der Square-Aktien) zu sein. So gab es wohl für Square, das noch relativ klein und unbekannt ist, einen Aufmerksamkeitsschub, und man ergreift jetzt die Möglichkeit ein größeres Volumen an der Börse zu platzieren.

Square machte 2014 850 Mio Dollar Umsatz, und einen satten Verlust (nicht schlimm für ein relativ junges Unternehmen) von 154 Mio Dollar. Mit mehr Cash aus dem Börsengang hat man auch mehr Zeit um in die Gewinnzone zu kommen. Da kommt Jack Dorsey´s Bekanntheit als Doppel-Chef von Square und Twitter sehr gelegen, oder?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage