Aktien

Aktien der S&T AG stürzen ab – Fraser Perring feuert aus allen Rohren

Aktienkurse auf einem Laptop

Die dem Spekulanten Fraser Perring gehörende Firma Viceroy meldet heute, dass sie bei der Aktie des österreichischen IT-Dienstleisters S&T AG auf fallende Kurse setzt. Viceroy überschüttet S&T regelrecht mit Vorwürfen. Die Lawine an heute Mittag abgesetzten kritischen Tweets nimmt fast kein Ende mehr. Hier zeigen wir nur einige auszugsweise. Fraser Perring benutzt Worte wie Betrug und Korruption. S&T brauche wirklich eine ernsthafte Prüfung sowie eine strafrechtliche Untersuchung. Die Aktie sei nach einer vorläufigen Bewertung der Basisgeschäfte wesentlich weniger wert. Es sei absurd eine vollständige Bewertung von S&T (Börsenkürzel in Deutschland SANT, ISIN AT0000A0E9W5) auf Grundlage der umfangreichen OBE-Struktur des Unternehmens und der Fragen zur Qualität der Erträge vorzunehmen. Auch moniert wird die Qualität von Zukäufen, das Wachstum sowie die Bilanz des Konzerns. Die Aktie fällt aufgrund der umfangreichen Vorwürfe von Viceroy heute um 24 Prozent, und ist bei Tradegate der Wert mit den viert meist ausgeführten Orders. Das Unternehmen hat bisher noch nicht auf die Vorwürfe reagiert.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage