Allgemein

Staatsschulden laufen aus dem Ruder – Ihr Geld ist in Gefahr – Werbung

Werbung

Lieber Börsianer,

eine häufig unterschätzte Gefahr schaffte es – im Gegensatz zu den Jahren 2009/10 – diesmal selten auf die Titelseiten der Zeitungen und Finanzmagazine. Die Staatsschulden in aller Welt steigen unaufhörlich. Regierungen und Notenbanken drucken immer mehr Geld, um den Wirtschaftskreislauf zu befeuern und das Wachstum anzuheizen. Das wird nicht ewig gutgehen.

In diesem Jahr erreichen die weltweiten Staatsschulden nach Berechnungen der Rating-Agentur Standard & Poors den neuen Rekordwert von 53 Billionen Dollar. Das ist ein Anstieg von 30% im Vergleich zu 2015! Es könnte sogar noch schlimmer kommen, denn infolge der Corona-Pandemie wird gerade ein Nachtragshaushalt nach dem anderen beschlossen. Die Politiker werfen mit Geld um sich, das sie nicht haben.

Staatschulden laufen aus dem Ruder

Die Kreditlust der Staaten steht in keinem gesunden Verhältnis zur wirtschaftlichen Entwicklung. Ich möchte nicht den Teufel an die Wand malen und Untergansszenarien skizzieren, doch ich bin der Meinung, dass es meine Pflicht ist, Sie zur Vorsicht zu mahnen.

Wenn Sie Ihr Geld lediglich auf dem Konto horten, laufen Sie Gefahr enteignet zu werden. Das kann schleichend über eine höhere Inflation geschehen, die von der EZB und der Fed sogar offen angestrebt wird. Lassen Sie sich deshalb auch von einer vorübergehenden Korrektur an den Aktienmärkten nicht aus dem Konzept bringen. Sie finden an den Märkten im Moment bei einigen Unternehmen attraktive Kaufkurse. Im RENDITE-TELEGRAMM verrate ich Ihnen meine Favoriten.

Aktien sind alternativlos

Kräftige Kursbewegungen gehören bei der Aktienanlage dazu. Dafür brauchen Sie starke Nerven. Doch Sie werden für Ihr Durchhaltevermögen belohnt. Aktien haben in der Vergangenheit langfristig stets besser abgeschnitten, als wenn Sie Ihr Geld auf dem Sparkonto belassen hätten. Gerade jetzt, wo die Zinsen so niedrig sind, bleiben Aktien eine der wenigen Anlageformen, mit denen Sie noch eine Rendite oberhalb der Inflation erzielen können. Es gibt noch einen weiteren Grund, der für Aktien spricht: Aktien sind Sachwerte. Im Falle einer massiven…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage