Allgemein

Staatsverschuldung: And the Winners are… Japan, Italien und Griechenland

Von Claudio Kummerfeld

Es ist interessant mal Vergleiche zu ziehen, wie hoch denn die Staatsverschuldung bekannter Schuldensünder wie Griechenland in Relation zu anderen Ländern, auch außerhalb der EU ist. Was die Fachwelt längst weiß: Japan ist der weltweite Schuldensünder Nummer 1.

Seit gefühlt mehr als 20 Jahren steckt man in der Rezession, macht ständig neue Schulden, um endlich wieder Inflation zu erzeugen, also Wirtschaftswachstum. Aber man kommt einfach nicht so richtig voran. Also macht man einfach immer neue Schulden, bis sich endlich was tut. Man nennt dies auch das Märchenland der US-Starökonomen (Krugman uvm), die mit ihrer Wirtschaftslehre von „immer neue Schulden machen“ Legionen neuer Wirtschaftsführer an den US-Eliteunis „ausbilden“.

Staatsverschuldung BIP
Japan ist mit 239% Staatsverschuldung bezogen aufs Bruttoinlandsprodukt weltweit Spitze. Griechenland, hier noch bei 181%, ist kräftig dabei aufzuholen und sollte jetzt schon irgendwo bei 200% liegen. Italien bei 156 aus 2014 hält sich, versucht mit Matteo Renzi sein Bestmögliches die Wirtschaft und die Verschuldung in den Griff zu bekommen.


Staatsverschuldung pro Kopf
Bei der Staatsverschuldung pro Kopf ist Japan auch Nummer 1. Irland, Belgien und die USA mischen aber kräftig machen Italien und Griechenland bei dieser Statistik aber die Spitzenplätze streitig. Die USA arbeiten mit einer lustigen Schuldenobergrenze, die aber fast schon jährlich neu angehoben werden muss. In Kürze wird es wieder so weit sein.

Was ist erstaunlich bei der BIP-bezogenen Tabelle? Gucken Sie mal ganz nach unten. Russland hat eine Statsverschuldung von gerade mal 17,9%. Davon können westliche Industrienationen nur träumen. Dort hat man, was staatliche Schuldenorgien angeht, also noch jede Menge Luft nach oben!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Wo findet man eigentlich Neu Seeland? Haben die Kiwis keine Schulden oder schaffen sie es einfach nicht in die Schuldenskala? ??

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage