Aktien

Standard Lithium steht unter einer Short-Attacke – jetzt der Gegenschlag

Lithium-Gewinnung

Die Aktien von Standard Lithium verloren gestern im US-Handel 18,8 Prozent. Auch in Deutschland war die Aktie gestern Nachmittag ein von Privatanlegern aktiv gehandeltes Papier. Der Grund: Der Shortseller Blue Orca Capital hat verkündet, dass man eine Short-Position in der Aktie aufgebaut hat – man hat sich also Aktien geliehen und diese leerverkauft, um von fallenden Kursen zu profitieren. Man hofft sie zu tieferen Kursen zurückkaufen zu können. Nach der Rückgabe an den Verleiher hätte man dann einen Gewinn erzielt.

Per Twitter-Account machte Blue Orca Capital dazu einige Angaben. Man erwähnt zum Beispiel, dass Standard Lithium (Börsenwert immerhin 1,17 Milliarden Dollar) ein Unternehmen ohne jeglichen Umsatz sei. Aber das ist kein Geheimnis. Kritisieren tut man, dass Standard Lithium die Anleger täuschen soll. Die Lithium-Extraktionstechnologie des Unternehmens soll bei der Extraktion von Lithium in Batteriequalität aus Tailsole in seiner Demonstrationsanlage im US-Bundesstaat Arkansas bei weitem nicht die erhoffte Rückgewinnungsrate von 90 Prozent erzielen. Laut den bei einer Behörde eingereichten Produktionsaufzeichnungen seien die tatsächlichen Gewinnungsraten weit niedriger als prognostiziert. Gemäß jüngsten Daten sei in der Anlage seit Mai nur 66 Pfund Lithiumcarbonat produziert worden, und nicht wie erhofft 100 bis 150 Tonnen pro Jahr.

Standard Lithium wehrt sich gegen Vorwürfe

Heute früh sehen wir im deutschen Handel, wie die Aktien von Standard Lithium wieder um 13 Prozent zulegen. Der Grund: Standard Lithium hat heute Nacht auf diese Anschuldigungen mit einem offiziellen Stellungnahme reagiert. Die Anschuldigungen von Blue Orca Capital seien unrichtig und würden auf einer Fehlinterpretation der Informationen beruhen. Sie würden die sehr viel größeren Mengen an Lithiumchloridlösung, die in der Demonstrationsanlage produziert wurden, außer Acht lassen.

Wer hat nun recht? Das ist wie immer in solchen Fällen zunächst einmal unklar. Bei Wirecard dauert es auch eine gefühlte Ewigkeit, bis endlich klar wurde, dass es ein großer Betrug war. Aber wie es sich bei Standard Lithium verhält? Unklar. Eines aber ist klar. Blue Orca Capital hat definitiv ein Eigeninteresse daran, dass die Aktie den Bach runtergeht – denn wie gesagt, man hat sich short positioniert. Wie man sieht: Heute früh ist die Aktie bei L&S wie auch bei Tradegate das Papier mit den meisten ausgeführten Orders – für Privatanleger hierzulande ist das also aktuell ein heißer Trade.

Chart zeigt Standard Lithium-Aktie im Kursverlauf seit dem 16. August TradingView Chart zeigt den Kursverlauf von Standard Lithium seit dem 16. August.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage