Aktien

Starker Dollar zieht seine Kreise: Quartalszahlen von Facebook, Qualcomm, Texas, Ebay, GM und P&G

Von Claudio Kummerfeld

Facebook hat mit den gestrigen Zahlen seit mehreren Jahren zum ersten Mal die Analystenerwartungen verfehlt. Die Firma erwirtschaftet mehr als die Hälfte der Werbeerlöse außerhalb der USA und ist vom starken Dollar beeinträchtigt. Die Umsätze stiegen um 46%, hätte aber ohne starken Dollar noch höher ausfallen müssen. Mit 0,42 Dollar Gewinn pro Aktie wurde diese Erwartung zumindest übertroffen. Vorbörslich schwankt die Aktie derzeit bei -1%.

Qualcomm´s Quartalsbilanz wurde durch den Verlust eines großen Kunden verhagelt. Der Gewinn lag mit1,40 Dollar pro Aktie knapp über den Erwartungen, aber der 33%ige Umsatzrückgang im operativen Geschäft nagt an den Nerven der Anleger. Vorbörslich ist die Aktie gut 3% im Minus.

Texas Instruments wurde durch den starken Dollar besonders hart getroffen. Umsatz- und Gewinnerwartungen wurden zwar nur leicht verfehlt mit 0,61 Dollar pro Aktie, aber der Ausblick für das laufende Quartals ist ebenfalls nicht rosig. Die Aktie notiert derzeit vor Handelsstart -7%.

Ebay konnte positiv überraschen mit einem Gewinn pro Aktie von 0,67 Dollar (0,10 über Erwartung). Die Aktie wird nach aktueller Vorbörse mit einem Plus von ca. 5% in den Handel starten.

Die Zahlen von General Motors werden von den Problemen in Russland beeinträchtigt. Mit 0,86 Dollar Gewinn pro Aktie verfehlte man die Erwartungen, die ca. 0,10 Dollar höher lagen. Vor einem Jahr lag der Quartalsgewinn noch bei 0,29 Dollar, von daher sollte man meinen die Börsianer werden bei GM wohl gnädig sein im Lichte solcher Wachstumszahlen. Aber nein, die Aktie notiert 3% im Minus.

Dass Procter & Gamble vom starken Dollar hart getroffen wird, war zu erwarten, und wurde von daher auch in den Erwartungen berücksichtigt. Mit 0,92 Dollar pro Aktie meldete P&G wie erwartet. Die Aktie notiert vorbörslich -2%.

Caterpillar hat trotz starken Dollar die Erwartungen deutlich übertroffen, mit 1,86 Dollar ca 0,50 Dollar höher als erwartet. Die Aktie wird nach derzeitigem Stand mit +4% in den Handel starten.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage