Aktien

Starker Start in die neue Handelswoche

Der Deutsche Aktienindex gewinnt so langsam an Momentum. Zu Beginn der Handelswoche erwarten wir den DAX rund 60 Punkte höher bei 11,820 Punkten. Die Anleger schauen nun auf die...

Gastanalyse von Milan Cutkovic, Marktanalyst AxiTrader

Der Deutsche Aktienindex gewinnt so langsam an Momentum. Zu Beginn der Handelswoche erwarten wir den DAX rund 60 Punkte höher bei 11,820 Punkten. Die Anleger schauen nun auf die 11,893-Marke. Sollte der DAX diese Hürde überwinden, stünde einem Test des 12,000-Widerstandes nichts im Wege. Neben den politischen Ereignissen werden diese Woche auch die neuesten Bilanzdaten in den Fokus der Händler geraten. Mit Bayer, BASF, Fresenius, Fresenius Medical Care, Henkel und ProSieben werden gleich sechs DAX-Unternehmen ihre Zahlen präsentieren. An Volatilität sollte es daher nicht mangeln.

DAX – H4-Chart – 20.02.2017

US-Präsident Donald Trump wird am 28. Februar vor dem US-Kongress sprechen. Der Markt erwartet, dass er dann auch die mit Spannung erwarteten Details zu seiner Steuerreform und seinem Wirtschaftsplan liefern wird. Die Hoffnung der Anleger werden die US-Aktienmärkte kurzfristig unterstützen, und neue Rekordhöhen in den US-Indizes scheinen wahrscheinlich.

Die US-Notenbank wird am Mittwoch ihr Sitzungsprotokoll veröffentlichen. Zu Überraschungen wird es aber kaum kommen, da der Standpunkt der Federal Reserve durch die Vorsitzende Yellen und zahlreichen FOMC-Mitgliedern in den letzten zwei Wochen klargemacht wurde. Der Dollar könnte daher weiterhin unter Druck geraten, während dies für die Aktienmärkte ein positiver Ausgang wäre.

Der Euro steht aufgrund der Sorgen um die kommenden Wahlen in Frankreich weiterhin unter Druck. Den Umfragen nach wird der Wahlkampf für Marine Le Pen und ihre Front Nationale Partei wahrscheinlich in der zweiten Runde enden. Die Anleger zeigen sich nach den zahlreichen politischen Überraschungen im letzten Jahr jedoch vorsichtiger. Die Gemeinschaftswährung nähert sich nun wieder der 1,06 USD-Marke. Fällt der Kurs darunter, scheint ein erneuter Test der 1,0520 Unterstützung wahrscheinlich.






AxiTrader weist darauf hin, dass der vorliegende Inhalt keine fachliche Auskunft oder Empfehlung darstellt und nicht geeignet ist, eine individuelle Beratung durch fachkundige Personen unter Berücksichtigung der konkreten Umstände des Einzelfalles zu ersetzen. AxiTrader übernimmt keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Warum nur ist mir noch nie ein Chartanalyst bekannt geworden, der mit seinen „Analysen“ nachweislich dauerhaft Geld an der Börse verdienen konnte???

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage