Aktien

Steen Jakobsen: Folgen Sie der „Preis-action“!

FMW-Redaktion

Was wird an den Märkten passieren? Steen Jakobsen sieht den wichtigsten Faktor im starken Dollar – bleibt dieser bis Mitte des Jahres stark, wird es schwer für die Märkte, weil China dann stark unter Druck bleibt. Derzeit, so Jakobsen, deuten viele Indikatoren auf erhöhte Risiken – aber es macht keinen Sinn, aufgrund fundamentaler Überegungen zu traden. Man müsse vielmehr der Preis-action“ folgen, also die Botschaft der Kurse ernst nehmen.
Insgesamt erwartet Jakobsen, dass die Fed angesichts des starken Dollars nicht weiter die Zinsen anheben wird. Daraus schöpft er – trotz seiner Einschätzung, dass die globale Wirtschaft im Abschwung ist – die Zuversicht, dass die Märkte dennoch steigen dürften:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage