Aktien

Steinhoff: Gläubiger gewähren jahrelange Atempause

Das sind mal gute Nachrichten für das wacklige Kartenhaus Steinhoff. Die Firma, die das ganze Jahr schon ständig kurz vor der Insolvenz steht, bestätigt aktuell eine richtige jahrelange Atempause, die man von seinen Gläubigern gewährt bekommt. Hier die wichtigsten Inhalte.

Steinhoff bekommt von seinen Gläubigern die Laufzeiten von Schulden um drei Jahre verlängert bis 31. Dezember 2021. Rückzahlungsforderungen werden bis zu diesem Zeitpunkt ausgesetzt. Das verschafft dem Unternehmen Luft.

Schon gestern wurde eine Annahmequote zwischen 89-99% seitens der Gläubiger für dieses „Stillhalteabkommen“ bekannt.

Aber erst heute wurden die letzten Bedingungen erfüllt. Wichtig dafür war eine „positive Fortführungsprognose“ nach österreichischem Recht, welche jetzt vorliegt (betreffend Steinhoff Europe AG und Steinhoff Finance Holding GmbH).

Von nun an hat man drei Monate Zeit einen detaillierten Sanierungsplan in Kraft zu setzen. Details sind nicht bekannt, aber man darf doch eindeutig vermuten, dass es darum geht die Firma weiterhin in Einzelteilen zu Geld zu machen.

Bereits zugschlagen hat der Unternehmer Rene Benko (Karstadt). Er kauft von Steinhoff die Töchter Kika und Leiner. XXXLutz hatte bereits die Tochter Poco gekauft.

Die Steinhoff-Aktie reagierte gestern nach Bekanntwerden der Annahmequote bereits positiv mit einem Kursanstieg von 0,19 Euro auf 0,24 Euro. Bis heute Mittag ging es dann wieder bergab auf aktuell 0,2050 Euro. Heute fehlt die Euphorie in der Aktie. Irgendwie schon komisch. Haben sich alle Trader, die noch nicht auf Malle sind, jetzt schon ins Wochenende verabschiedet, und liegen am Badesee? Kommt ein neuer Schub in der Aktie vielleicht am Montag? Wir wollen uns da zu keiner Prognose oder Tradingidee hinreißen lassen, schließlich bleibt die Aktie ein Pennystock für Zocker.

Die Steinhoff-Aktie seit Anfang Mai
Die Steinhoff-Aktie seit Anfang Mai. Ein richtiger Aufwärtstrend auf Cent-Niveau ist erkennbar.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage