Allgemein

Stresssympotme am US-Kreditmarkt – Auftakt zur größeren Korrektur?

Von Markus Fugmann

Die US-Aktienmärkte zeigen derzeit leicht Schwäche – aber das dürfte noch nicht alles sein, wirft man einen Blick in die Geschichte. So sind im Laufe des Jahres die Riskoaufschläge für Unternehmensanleihen, die Investoren als Extraprämie gegenüber die als sicher geltenden US-Staatsanleihen verlangen, um knapp ein halbes Prozent gestiegen (von 1,10% auf nun 1,58%). Das klingt zunächst einmal noch wenig, ist aber in historischem Kontext durchaus erheblich.

In mehr als 70% der Fälle, in denen ein solcher Anstieg der Renditen für Unternehmensanleihen gegenüber US-Staatsanleihen seit 1996 stattfanden, kam es in der Folge zu einem Abverkauf des S&P500 – durchschnittlich von über 10%. Gleichzeitig ist der S&P500 innerhalb der letzten zwölf Monate um 9% gestiegen – keine einzige Korrektur ließ den Markt mehr als 5% verlieren. Dieses Ausbleiben von nennenswerten Korrekturen gab es seit 1964 nur drei Mal.

Aber die Krisensymptome mehren sich: es sind nur zwei Branchen (Health Care und Consumer), die den bisherigen Anstieg getragen haben, aber in zwei der drei letzten Handeslwochen verzeichneten die US-Indizes Verluste, besonders Medien-Unternehmen wurden heftig abverkauft, ebenfalls die ehemaligen Highflyer aus dem Biotech-Sektor.

Gleichzeitig sinkt die Produktivität der US-Arbeiter so stark wie seit fast zwei Jahrzehnten nicht mehr – was sich negativ auf die US-Unternehemnsergebnisse auswirken wird. Es ist daher davon asuzugehen, dass sich sowohl die Stresssymptome am Kreditmarkt als auch die geringer werdenden Einkommen der US-Unternehmen auf die Aktienmärkte durchschlagen. Es ist wohl nur eine Zeit, bis das dann eingepreist wird..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken
Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage