Gold/Silber

Tanker-Krise: Aktien ohne Angst, aber Goldpreis steigt wegen der Angst

Tja, der Goldpreis steigt. Aber warum? EURUSD und Dollar-Index laufen seit gestern Mittag ziemlich seitwärts. Der Dow stieg seit dem gestrigen Bekanntwerden des Vorfalls rund um die Tanker-Angriffe vor dem Oman sogar unterm Strich um 70 Punkte an. Der Dax notiert unterm Strich unverändert. Also hat der Gesamtmarkt keine Angst vor einer Eskalation am Golf?

Goldpreis profitiert

Der Goldpreis bewegte sich gestern früh nach Bekanntwerden der brennenden Tanker überhaupt nicht (Chart seit Dienstag Abend). Erst gestern Abend fing er langsam an zu steigen von 1.338 auf 1.345 Dollar heute früh. Und dann, als das US-Militär heute früh das vermeintliche Beweisvideo für die Schuld des Iran veröffentlichte, erst dann stieg der Goldpreis sprunghaft an von 1.345 auf 1.358 Dollar in der Spitze (aktueller Kurs 1.352). Mehrere Analysten erwähnen derzeit mögliche weiter steigende Kurse.

Goldpreis seit Dienstag

Dieser längerfristige Chart seit September 2018 zeigt, dass das wichtige Hoch bei 1.346 Dollar aus Februar jetzt überschritten wurde. Also, ist auch deswegen noch mehr nach oben möglich?

Goldpreis längerfristig



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Mich wundert eher, daß der Goldpreis nicht schon längst gestiegen ist. Aber wer versteht schon Gold?

  2. Es kommt alles wie es kommen muß…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage