Finanznews

Tariffonomics – Zölle und Notenbanken! Videoausblick

Zölle als Instrument der Wirtschaftspolitik in einem Handelskrieg, der nun ergänzt wird durch einen Abwertungswettlauf der Notenbanken..

Am Freitag konnten sich die Aktienmärkte nach zunächst stärkeren Verlusten wieder etwas erholen – ausschlaggebend dafür waren relativierende Aussagen des Weißen Hauses zu Huawei. Zuvor hatte Trump erneut die Märkte geschüttelt mit harschen Aussagen zu China. Nun haben die beiden US-Großbanken Goldman Sachs und Bank of America ihre Erwartungen für das Eintreten einer US-Rezession deutlich erhöht nach den jüngsten Entwicklungen beim Handelskrieg. Man spricht von „Tariffonomics“, also von Zöllen als Instrument der Wirtschaftspolitik in einem Handelskrieg, der nun ergänzt wird durch einen Abwertungswettlauf der Notenbanken, also einem Währungskrieg. Der heutige Montag startet ruhig, nachdem Chinas Notenbank den Yuan nur moderat schwächer gefixt hat..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage