Aktien

Tata Steel jetzt in Fusion mit ThyssenKrupp? Da war doch gerade erst was…

FMW-Redaktion

Die indische Tata-Unternehmensgruppe steht gearde für ihr Stahlgeschäft in Fusionsverhandlungen mit der Stahlsparte von ThyssenKrupp, so berichtet es heute die „Rheinische Post“. Daraufhin kann heute die ThyssenKrupp-Aktie gut zulegen um derzeit 5,5%. Auf den ersten Blick mag so eine Fusion eine schöne Sache sein – wahrscheinlich schwärmt man auf beiden Seiten von den üblichen „Synergieeffekten“ und „Kosteneinsparungen“. Keine Frage, die wird es geben, falls die Fusion funktioniert.

Aber da war doch gerade erst etwas. Ja, erst gestern berichteten wir von den Auswirkungen der chinesischen Stahlschwemme auf die europäische Stahlbranche. Dumpingpreise aus China weit unter Produktionspreis machen in Europa die Stahlproduktion unrentabel. Erst vorgestern hat Tata seine meisten britischen Stahlwerke an einen Finanzinvestor verkauft, der sie wohl deutlich zusammenschrumpfen dürfte. Warum Tata das gemacht hat? Weil die Werke defizitär waren und gegen die Chinesen nicht bestehen konnten.

Genau das selbe hat vorgestern die komplette deutsche Stahlindustrie zusammen mit der Belegschaft im Rahmen eines großen Aktionstags öffentlichtswirksam auch für Deutschland reklamiert. Auch die deutschen Stahlproduktionen gehen gerade gegen die aus China den Bach runter. Was also soll strukturell für Tata besser werden, wenn man jetzt von Großbritannien nur über die Nordsee zu deutschen Stahlstandorten wechselt? Das Problem ist das selbe. Auch für Deutschland erwartet die Branche massive Arbeitsplatzverluste, weitere Kürzungen und Preisverfall.

Oder spekulieren die Inder evtl. auf kurz bevorstehende Strafzölle gegen die chinesischen Importe, und glauben gleichzeitig noch an den „produktiveren“ Industriestandort Deutschland? Wie auch immer, für hier und jetzt reicht das Gerücht über die Fusion für ein gutes Plus in der ThyssenKrupp-Aktie.

ThyssenKrupp
Die ThyssenKrupp-Aktie seit Ende März.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage