Der Aktien-Schröder

Taugt EUR/GBP als Vorläufer für EUR/USD?

Von Robert Schröder, www.Elliott-Waves.com

Es ist keine Überraschung, dass der Euro in den letzten Monaten auch erheblich gegenüber dem Britischen Pfund verloren hat. Wenn auch es beim Währungspaar EUR/GBP aktuell “nur” um den tiefsten Stand seit 7,5 Jahren und nicht wie bei EUR/USD um ein 12-Jahrestief geht. Warum EUR/GBP ein weiterer Hinweis dafür sein könnte, dass der Euro seine Abwertungsspirale allmählich beenden und in eine Rallybewegung übergehen könnte, lesen Sie hier.

Im langfristigen Kontext ist eine gewisse Korrelation der beiden Währungspaare nicht von der Hand zu weisen. Der Gleichschritt ist zwar zum Teil etwas verzerrt und versetzt, im Großen und Ganzen passt die Korrelation aber.

eurgbpeurusd-140415-m

Im großen Bild ist EUR/GBP in diesen Wochen an einem wichtigen charttechnischen Unterstützungsniveau angekommen. Gleich drei Unterstützungslinien haben hier zwischen ca. 0,73 und 0,70 GBP einen weiteren Ausverkauf des Euros gestoppt. Ab dem März-Tief von 0,7014 GBP gab es hier auch eine erste größere Gegenbewegung, die den Euro gegenüber dem Britischen Pfund in wenigen Tagen auf 0,7384 GBP hievte. Seitdem läuft eine Korrektur, die bislang trotz des starken Rücklaufs der letzten Tage noch viel Platz zum genannten Tief lässt.

EURGBP-w-140415

Im Detail wird deutlich, dass wir es hier seit dem März-Hoch mit einer typischen abc-Korrektur zu tun haben, die den 5-teiligen Aufwärtsimpuls im März abfedert. Dieser wurde preislich um 50 % und zeitlich zu 138,2 % korrigiert. Das ist ausreichend genug, um sagen zu können, dass hier nun sehr wahrscheinlich ein zweiter Aufwärtsimpuls Richtung 0,7550 GBP starten könnte.

Ob dieser dann eine Trendwende einleitet – bislang ist die gesehene Aufwärtsbewegung ja noch zu wenig – muss natürlich abgewartet werden. Mit Blick auf die besagte markante Unterstützungszone im Wochen-Chart und den RSI, der zuletzt mit knapp 18 so tief notierte wie zuletzt 1997, hat der Euro gegenüber dem Britischen Pfund durchaus die Chance wieder zu haussieren. Grobe Kursziel wären dann zunächst ca. 0,78 und 0,81 GBP.

eurgbp-h-1404151

Gegenüber welcher Währung sich der Euro noch in einer (sogar noch größeren) Aufwärtsbewegung befindet, lesen Sie im Laufe dieser Woche nur(!) über meinen kostenfreien Newsletter und auf www.Elliott-Waves.com!

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit investiert.

Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.

Viele Grüße,

Ihr Robert Schröder

www.Elliott-Waves.com



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage