Folgen Sie uns

Trade des Tages by Rüdiger Born

TdT: EUR/NZD auf mehreren Ebenen spannend

Der Euro hat gegenüber dem Dollar aus Neuseeland (EUR/NZD) ein interessantes Chartbild entwickelt und das gleich in mehreren Zeitfenstern. Daraus ergeben sich nun mehrere sinnvolle Handelsmöglichkeiten. Und auch fürs Augentraining ist was mit dabei.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Der Euro hat gegenüber dem Dollar aus Neuseeland (EUR/NZD) ein interessantes Chartbild entwickelt und das gleich in mehreren Zeitfenstern. Daraus ergeben sich nun mehrere sinnvolle Handelsmöglichkeiten. Und auch fürs Augentraining ist was mit dabei.

EUR/NZD, Wochenbasis

EUR/NZD auf Wochenbasis (Quelle: GKFX MT4 Handelsplattform)

Zunächst das ganz große Bild: im Wochenchart mit Blick auf die Entwicklung seit Anfang letzten Jahres hat das Währungspaar zunächst in der ersten Jahreshälfte 2015 einen wirklich sehr überzeugenden Schub nach oben entwickelt, der schon für sich gesprochen Spaß andeutet, in diesem Fall für das Spiel der Bullen auf der Long-Seite. Nach der mehrjährigen Schwäche, die dem Spiel vorangegangen war kein Wunder, denn Platz hätte ein Bullenmarkt ja mal locker wieder bis in der Bereich von 2,0000 + X. Zur Erinnerung: im Jahr 2009 hatten die Notierungen ja sogar noch bei rund 2,600 gelegen.

Aber hallo? Der Markt ist ja nun in den letzten Monaten nicht gerade durch Druck nach oben aufgefallen. Seit dem einsamen Zwischenhoch im letzten Jahr gab es, von einer kurzen Unterbrechung abgesehen, ja nur den Weg nach unten. Genau! Und das ist es nämlich: die Bewegung ist sehr schön dreiwellig, Elliott Freunde werden sagen ABC mäßig verlaufen und lässt, bei anstehender Wende, eine Fortsetzung nach oben erwarten. Und die kommt jetzt? Naja, im Wochenchart zeigt sich nur ein zartes Pflänzchen einer steigenden Kerze, doch das ist eigentlich noch zu früh, denn die Woche ist ja noch nicht rum. Allerdings hätten wir in naher Zukunft allen Grund zur Wende, denn wir haben mehrere Unterstützungsniveaus erreicht, darunter das Fibonacci Niveau von 76,4 bis 78,6 % und weitere Fibonacci Levels aus Symmetrie und Extensions. Beste Chancen für einen Long also.

EUR/NZD, Stundenbasis

EUR/NZD auf Stundenbasis mit möglichem Korrekturkanal (Quelle: GKFX MT4 Handelsplattform)

Ok, wirklich eine Idee für Trader mit Sitzfleisch, aber alleine der Form halber schon ein tolles Training für die Augen. Ist das schon alles? Natürlich nicht, denn es gibt nun auch auf kleinerere Ebene eine sinnvolle Einstiegsmöglichkeit für Käufer. Denn im Stundenchart hat der Kurs eine saubere und absolut nicht korrektiv anmutende Impulsbewegung nach oben geschafft. Die letzten Stunden waren dagegen ein erster Ansatz einer Erholung, die allerdings noch etwas andauern dürfte.

Da wir an dieser Stelle nicht permanent auf neue Chartentwicklungen eingehen können, legen wir uns auf folgende konkrete Marken fest:
ENTRY: buy stop @1,5305
STOP: sell stop @1,5150
TARGET: sell limit @2,0000 (vorläufig in der Langfristauslegung), 1,5750 (als mögliches Ausweichziel)

Wer aktiv den Chart bewachen kann, hat noch eine bessere Chance: einfach abwarten, bis der Chart das Korrekturmuster verlässt und dann schon beim Bruch durch den Trendkanal oder des letzten Zwischenhochs innerhalb der Korrekturseite einen Einstieg proben und den Stop auf das Tief der Korrektur legen.

 

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichtungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: USD/JPY und die große Wende

Der Währungsmarkt bietet immer wieder tolle Möglichkeiten, im kleinen wie im großen Bild. Nun bietet der US-Dollar gegen den Japanischen Yen (USD/JPY einen Einstieg, der sogar noch weite Ziele vor sich hat. Wir wollen unsere Idee mit unseren ganz konkreten Einstiegsmarken in diesem Beitrag vorstellen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Nasdaq, Vorbereitung vor nächstem Schub

Das Tech-Markt war und scheint weiter der Treiber an den Märkten, kein Wunder, dass der entsprechende Index Nasdaq Gesprächsthema, aber auch Handelsgrundlage ist. Wir sehen gerade hier aktuell eine spannende Trading-Idee, die wir an dieser Stelle mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Silber schneller als Gold?

Alle Augen gehen auf Gold, denn hier hatte es zuletzt eine schnelle Abwärtsbewegung gegeben, die einige Marktteilnehmer aufgeschreckt haben dürfte. Dabei hat der Silberkurs eigentlich das gleiche Bild vollzogen, wobei sich hier sogar schon aktuell ein Trade abzuzeichnen scheint. Diesen wollen wir in dieser Ausgabe des Trade des Tages vorstellen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Anmeldestatus

xtb ist Sponsor des Trade des Tages
Trade des Tages

Börsen-Täglich für Sie da!

Meist gelesen 7 Tage