TOP STORY

TdT: Amazon (AMZN), den Gewinn nach Hause schicken lassen

Amazon (AMZN) über 1000 US Dollar, ein Traum vieler Aktienhalter wird war. Doch gibt es noch Chancen, hier auf den Zug aufzuspringen oder ist sogar mit einer Wende zu rechnen? Charttechnisch ist der Preisverlauf durchaus nicht uninteressant und bietet aktuell eine Chance auf einen schnellen Trade, den man sogar weiter laufen lassen kann.

Amazon (AMZN) über 1000 US Dollar, ein Traum vieler Aktienhalter wird war. Doch gibt es noch Chancen, hier auf den Zug aufzuspringen oder ist sogar mit einer Wende zu rechnen? Charttechnisch ist der Preisverlauf durchaus nicht uninteressant und bietet aktuell eine Chance auf einen schnellen Trade, den man sogar weiter laufen lassen kann.[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Amazon (AMZN) auf Tagesbasis im Überblick (Quelle: AgenaTrader)
Amazon (AMZN) auf Tagesbasis im Überblick (Quelle: AgenaTrader)

Zugegeben, es scheint ziemlich billig, sich einen Titel wie Amazon auszusuchen und dann auf eine Trendfortsetzung zu hoffen. Immerhin war der Kurs ja nicht erst seit den letzten Tagen nach oben unterwegs. Dabei wurde dann sogar die 1000er Marke durchstoßen, doch ob das wirklich nachhaltig ist, wird sich wohl erst noch herausstellen müssen.

Doch der Trend steht fest, aufwärts ist zumindest bis zuletzt die richtige Richtung. Aber das muss natürlich nicht sein, denn das Potenzial für einen Rücksetzer wird immer größer und das, ohne gleich was Böses zu wollen, einfach für eine etwas entspanntere Situation. Viele Marktteilnehmer, die den Einstieg bislang verpasst hatten, dürften zumindest fiebernd darauf hoffen, dass der Kurs noch einmal einen kleinen Preisnachlass beim Kauf der Aktien gewährt.

Amazon (AMZN) auf Tagesbasis mit Signallage (Quelle: AgenaTrader)
Amazon (AMZN) auf Tagesbasis mit Signallage (Quelle: AgenaTrader)

Der gestrige Handelstag war jedenfalls mal wieder auffallen negativ, kein Drama, aber eben auffallend, wenn man die bunte Aufwertswelt der Zeit zuvor im Hinterkopf hat. Jedenfalls deutet der aktuelle Verlauf auf eine Chance, mal eine andere Richtung einzuläuten.

Wir wollen enstprechend nötigenfalls beide Richtungen im Auge behalten, wenn der Kurs die Vortagesspanne verlässt. Das könnte dann sogar gut und gerne in eine größere Bewegung münden, denn Platz wäre in beide Richtungen sogar gegeben. Wir bleiben trotzdem bei unserem einfachen Ansatz der schnellen Gewinnmitnahme.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee bei AMZN so aus (in USD):
ENTRY: buy @1016,51 (bis 1017,21, solange nicht vorher unter 991,33 oder über 1021,54)
STOP: sell stop @1010,68
TARGET: sell limit @1031,40 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @1001,24 (bis 1000,54, solange nicht vorher über 1026,29 oder unter 996,65)
STOP: buy stop @1007,06
TARGET: buy limit @986,35 (Mindestziel)

Für den schnellen Trade bieten sich die genannten Levels an, schnell rein, schnell auch wieder raus. Schnell und unkompliziert wie man das von Amazon durchaus kennt. Dazu werden wir den Stop auf Tagesbasis nachziehen, also immer auf das Hoch bzw. Tief der letzten abgeschlossenen Tageskerze.

Wer das große Spiel im Auge hat, kann natürlich auf die sehr nahe Gewinnmitnahme verzichten und auf einen Home-Run hoffen. Dann allerdings empfiehlt sich eine etwas weniger aggressive Stop-Variante. Doch wir bleiben beim genannten Vorschlag und überlassen etwaige Variationen dem geneigten Leser.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen ke1016,51ine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Meist gelesen 7 Tage