Folgen Sie uns

Trade des Tages by Rüdiger Born

TdT: Amazon (AMZN), Geschwindigkeit ist Trumpf

Amazon (AMZN) ist ein Titel der begeistern kann, steht er doch für so viele Annehmlichkeiten im täglichen Leben. Das auch Trading-Gewinne dazu gehören können, ist dabei von vielen noch nicht mal bedacht. Doch das ist schade, denn die Aktien von Amazon eigenen sich scheinbar hervorragend. Auch aktuell scheint das wieder so zu sein, jedenfalls sehen wir gegenwärtig eine tolle Chance bei diesem Titel.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Amazon.com (AMZN) ist ein Titel der begeistern kann, steht er doch für so viele Annehmlichkeiten im täglichen Leben. Das auch Trading-Gewinne dazu gehören können, ist dabei von vielen noch nicht mal bedacht. Doch das ist schade, denn die Aktien von Amazon eigenen sich scheinbar hervorragend. Auch aktuell scheint das wieder so zu sein, jedenfalls sehen wir gegenwärtig eine tolle Chance bei diesem Titel.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Amazon.com (AMZN) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

Amazon.com (AMZN) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

Seit dem Tief Ende letzten Monats konnten die Aktien von Amazon wieder zeigen was sie drauf hatten, nachdem der letzte Anflug auf die 1100er Marke noch gescheiert war und in einen zügigen Abverkauf gemündet hatte. Doch die Hälfte immerhin wurde wieder gut gemacht, die 1000 wieder überschritten und so war das Strahlen in den Gesichtern der Aktienbesitzer zurückgekehrt. Doch wird das andauern?

Immerhin war der gestrige Handelstag ein echter Dämpfer. Nicht nur, dass der Kurs deutlich im Minus landete, vielmehr auch noch nach dem zwischenzeitlichen Zwischenhoch des Tages, das verheißungsvoll ausgesehen haben mag. Doch wer den Chart auf Stundenbasis angeschaut hatte, konnte wohl schon erahnen, dass der Schwung nach oben raus ist, dass es aber gleich so kommen sollte, dürfte den einen oder anderen überrascht haben.

Für uns allerdings kein Problem, denn ob es hoch oder runter geht, soll uns nicht stören. Auch haben wir hier nicht mal eine bevorzugte Richtung. Wir wollen uns an der möglichen Geschwindigkeit erfreuen, die ein Trade nun bringen könnte. Dazu sollte der Kurs aus der gestrigen Tagesspanne ausbrechen, um uns in eine Position zu bringen.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee bei AMZN so aus (in USD):
ENTRY: buy @1022,32 (bis 1023,32, solange nicht vorher unter 979,80 oder über 1032,15)
STOP: sell stop @1012,47
TARGET: sell limit @1047,57 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @996,54 (bis 995,54, solange nicht vorher über 1039,05 oder unter 986,71)
STOP: buy stop @1006,36
TARGET: buy limit @971,29 (Mindestziel)

In diesem Jahr hatte es zuvor bereits neun solcher Situationen gegeben, nicht eine davon war letztlich negativ ausgegangen, wenn auch manchmal erst auf der Gegenseite. Ein Grund mehr, tatsächlich beide Richtungen auf dem Plan zu haben. Zusammengenommen war immerhin das 16fache des gesetzten Risikos drin. Bei einem angenommenen Risiko von 100 EUR also immerhin ein Plus von 1.600 EUR. Und das zumeist bereits kurz nach der Positionseröffnung, also ohne ewige Laufzeiten. Verheißungsvoll auch für den aktuell möglichen Trade.

Gesehen haben wir die Situation auf dem Tageschart und so wollen wir auch den Stop auf dieser Zeitebene nachziehen. Wenn es überhaupt dazu kommt, denn nicht selten in diesem Jahr hatte der Kurs bereits wenige Stunden nach Eröffnung sein Ziel erreicht, noch bevor man hier aktiv werden musste. Doch selbst wenn es zwei oder drei Tage dauert, ist es gut, wenn der Stop ein wenig angepasst werden kann, wenn es in die richtige Richtung geht.

Ob man wirklich am Mindestziel schon raus muss, ist natürlich Geschmacksache. Amazon läuft eigentlich ganz gut und oft waren gleich Vielfache unserer eigentlichen Zielweite möglich. Trotzdem bleiben wir hier bei unserem Handelsansatz. Damit erhöhen wir die Chancen, allerdings ein wenig auf Kosten eines möglicherweise höheren Gewinns. Ein Luxusproblem, wie wir finden.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Microsoft, Tech-Titel mit Abwärtsavancen

Die Tech-Titel war und sind vermutlich auch weiterhin wesentliche Treiber an den Aktienmärkten. Darunter auch Microsoft (MSFT), die vielleicht nicht die erste Geige spielten, aber doch einen Wesentlichen Teil ausmachten. Jüngst zeigte sich dieser Titel zwar nicht mehr motiviert für eine klare Richtungsentscheidung, doch im Kleinen lassen sich hier interessante Setups finden. So auch heute, mit einer Idee, die wir mit unseren konkreten Handelsmarken an dieser Stelle vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Tesla: vorwärts, rückwärts, Hauptsache Vollgas

Die Aktien von Tesla (TSLA) sind ein Dauerrenner und dabei scheint der Begriff sogar doppeldeutig richtig. Immerhin hatte der Anteilsschein alleine seit dem März-Tief rund 760 % zugelegt. Viele ärgern sich, diese Bewegung verpasst zu haben. Ob nun eine Bewegung dieses Ausmaßes ansteht ist sicher offen, wohl aber sehen wir hier eine Chance auf eine schnelle Bewegung, die wir für uns nutzen wollen. Hier dazu unsere ganz konkreten Handelsmarken.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Gold mit nächstem Rutsch

Gold fällt und fällt und fällt, mancheiner mag es kaum glauben. Doch im großen Bild ist der gegenwärtige Verlauf gar nicht so abwegig. Schönerweise lässt sich daraus sogar eine neue Trading-Idee ableiten, die sich im kleinen wie im großen Bild bestätigt. Wie der Trade für uns aussieht, stellen wir in dieser Ausgabe des Trade des Tages mit unseren Handelsmarken vor.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Anmeldestatus

xtb ist Sponsor des Trade des Tages
Trade des Tages

Börsen-Täglich für Sie da!

Meist gelesen 7 Tage