TOP STORY

TdT: AUD/USD, nach der Ermüdung mit neuem Schwung

Im Dollar-Vergleich Australische gegen US (AUD/USD) hat der Kurs seit Dezember einen tapferen Anstieg gezeigt, jüngst aber deutlich an Schwung verloren. Dabei hat sich nun auch noch ein Chartmuster entwickelt, das durchaus Potenzial für eine schnelle Bewegung verspricht. Wir wollen diese für einen Trade nutzen.

Im Dollar-Vergleich Australische gegen US (AUD/USD) hat der Kurs seit Dezember einen tapferen Anstieg gezeigt, jüngst aber deutlich an Schwung verloren. Dabei hat sich nun auch noch ein Chartmuster entwickelt, das durchaus Potenzial für eine schnelle Bewegung verspricht. Wir wollen diese für einen Trade nutzen.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

AUD/USD auf Tagesbasis
AUD/USD auf Tagesbasis (Quelle: AxiTrader)

Zügig war es in den letzten Wochen wieder nach oben gegangen, wobei der Kurs beinahe wieder die Hochs aus dem Frühjahr, Sommer und Herbst letzten Jahres erreichen konnte. Doch schon knapp unter dieser Hochzone um die 0,7800 fing der Kurs an zu schwächeln, mit Blick auf den Stundenchart konnten mehr und mehr Kursüberschneidungen in Trendrichtung ausgemacht werden, die ja klassischerweise für ein Ende der Schubphase sprechen.

Also gut, Pause ist wohl angesagt, ein wenig hat sich der Chart diese auch schon gegönnt. Seit dem Zwischenhoch in der letzten Woche ging es korrektiv nach unten, sehr zögerlich, aber eben im Pausemodus. Damit bleibt nun die Frage, ob die Pause ausgedehnt ausfallen sollte, sprich noch weiteres Potenzial nach unten nutzen dürfte oder doch schon der baldige Wiederanpfiff für die Bullen fällig ist.

Wir halten beides für möglich und auch beides für sinnvoll nutzbar. Daher wollen wir den Markt entscheiden lassen und uns in die Richtung positionieren, die der Markt auch tatsächlich einschlägt. Notfalls kämen sogar – im Rahmen unserer genannten Marken – beide Handelsrichtungen in Frage.

Unsere konkrete Handelsidee beim AUD/USD sieht so aus:
ENTRY: buy @0,76999 (bis 0,7703, solange nicht vorher unter 0,7596, oder über 0,7720)
STOP: sell stop @0,76750
TARGET: sell limit @0,77615 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @0,76367 (bis 0,76336, solange nicht vorher über 0,7739 oder unter 0,7615)
STOP: buy stop @0,76610
TARGET: buy limit @0,75750 (Mindestziel)

Wir bleiben bei diesem Ansatz bei der Verwendung eines Mindestziels und einer engen Stop-Politik. Wir wollen hier nur die erste schnelle Bewegung und nicht eine mögliche weitergefasste Zielvariante, auch wenn diese durchaus Raum hätte. Doch wir werden den Stop eng nachziehen, sobald die Position eröffnet wurde. Dazu ziehen wir den Stop auf das Hoch bzw. Tief der letzten abgeschlossenen Tageskerze nach. Nicht selten erreicht der Kurs aber schon innerhalb weniger Stunden sein Ziel. Wir werden sehen.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichtungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage