Folgen Sie uns

Trade des Tages by Rüdiger Born

TdT: CAD/CHF, Zaudern zeigt Zielzone

Der Kanadische Dollar hat zum Schweizer Franken (CAD/CHF) in den letzten Tagen ein klares Bewegungsmuster gezeigt, das kaum Wünsche offen ließ. Zumindest aus Sicht der Bären, denn der Kurs war streckenweise deutlich und mit sehr dynamischen Bewegungen versehen. Stellt sich die Frage, ob der Kurs nun weiter kein Boden findet und wie damit aus Trader-Sicht umzugehen ist. Wir sehen hier aktuell ganz gute Chancen für einen erfolgreichen Trade.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Der Kanadische Dollar hat zum Schweizer Franken (CAD/CHF) in den letzten Tagen ein klares Bewegungsmuster gezeigt, das kaum Wünsche offen ließ. Zumindest aus Sicht der Bären, denn der Kurs war streckenweise deutlich und mit sehr dynamischen Bewegungen versehen. Stellt sich die Frage, ob der Kurs nun weiter kein Boden findet und wie damit aus Trader-Sicht umzugehen ist. Wir sehen hier aktuell ganz gute Chancen für einen erfolgreichen Trade.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

CAD/CHF auf 4 Stundenbasis

CAD/CHF auf 4 Stundenbasis (Quelle: AxiTrader)

Klasse, so deutlische Schübe im Chartbild wünscht man sich, denn diese sind einerseits auffällig genug, um für einen Trade zu werben, andererseits auch spannend genug, um mit einer offenen Position – vorausgesetzt sie ist in der richtigen Richtung – viel Spaß zu haben.

Wer sich das Bild aus dem 4 Stundenschart genau anschaut, kann recht einfach erkennen, dass der Kursverlauf in mehrere Bereiche eingeteilt ist. Drei davon reichen umfangreich nach unten, wobei der letzte Abwärtsarm schon reichlich Mühe hat, zu überzeugen. Vielmehr sieht dieser eher wimpelförmige Verlauf aus, als ob es sich um eine Korrekturbewegung handelt… und das in Trendrichtung?

Diese zweifelnde Frage ist nicht unberechnet, denn eigentlich dürften Korrekturen nicht in Richtung des Trends verlaufen. Das passiert eigentlich nur in einem Fall, nämlich beim sogenannten „Ending Diagonal“, der letzten Bewegung in Trendrichtung. Und genau das macht dieses Kursmuster so wertvoll, denn hat man es einmal ausgemacht, spricht Vieles für ein baldiges Ende der vorherrschenden Richtung und ein Dreh stünde an.

Um hier nicht zu früh in Begeisterung für den Dreh aufzugehen, sollte – nein muss – eigentlich eine Bestätigung abgewartet werden. Dann sind die Aussichten für einen erfolgreichen Trade gar nicht so schlecht.

Unsere konkrete Handelsidee beim CAD/CHF sieht so aus:
ENTRY: buy @0,75545 (bis 0,75577, solange nicht vorher unter 0,7519, oder über 0,75630)
STOP: sell stop @0,7533
TARGET: sell limit @0,7605 (Mindestziel)

Typischerweise geht die Bewegung dann bis zum Ausgangspunkt des Ending Diagonals, weshalb wir hier zunächst eine Gewinnmitnahme platzieren wollen. Den initialen Stop platzieren wir nicht erst unter dem jüngsten Tief wie viele vermutliche annehmen würden. In der Regel sind Stops hier nicht so sinnvoll, werden sie doch an diesen Stellen sehr gerne aus dem Markt geholt. Nun, sollte das so sein, können wir auch vorher schon raus, ohne das komplette Martyrium abwarten zu müssen. Andererseits bietet der etwas engere Stop eine etwas größere Position an, weil wir ja immer auf 100 EUR Risiko pro Trade rechnen wollen.

Für einen Trailing Stop böte sich der ParabolicsSAR in seiner Standardeinstellung auf 4 Stundenbasis an. Damit wird das Risiko sukzessiv verringert, wenn der Kurs sich unseren Erwartungen entsprechend entwickelt.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichtungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: USD/JPY, Dollar-Schwäche birgt Chancen

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Microsoft, Tech-Titel mit Abwärtsavancen

Die Tech-Titel war und sind vermutlich auch weiterhin wesentliche Treiber an den Aktienmärkten. Darunter auch Microsoft (MSFT), die vielleicht nicht die erste Geige spielten, aber doch einen Wesentlichen Teil ausmachten. Jüngst zeigte sich dieser Titel zwar nicht mehr motiviert für eine klare Richtungsentscheidung, doch im Kleinen lassen sich hier interessante Setups finden. So auch heute, mit einer Idee, die wir mit unseren konkreten Handelsmarken an dieser Stelle vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Tesla: vorwärts, rückwärts, Hauptsache Vollgas

Die Aktien von Tesla (TSLA) sind ein Dauerrenner und dabei scheint der Begriff sogar doppeldeutig richtig. Immerhin hatte der Anteilsschein alleine seit dem März-Tief rund 760 % zugelegt. Viele ärgern sich, diese Bewegung verpasst zu haben. Ob nun eine Bewegung dieses Ausmaßes ansteht ist sicher offen, wohl aber sehen wir hier eine Chance auf eine schnelle Bewegung, die wir für uns nutzen wollen. Hier dazu unsere ganz konkreten Handelsmarken.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Anmeldestatus

xtb ist Sponsor des Trade des Tages
Trade des Tages

Börsen-Täglich für Sie da!

Meist gelesen 7 Tage