TOP STORY

TdT: CAD/JPY, im kleinen und im großen Bild schön anzuschauen

Der Kanadische Dollar hat zum Japanischen Yen (CAD/JPY) einen fulminanten Lauf hingelegt und damit die Richtung vorgegeben. Der Trend hatte sich zuletzt so stark gezeigt, dass mit Sicherheit Trendfolger ein Auge auf diesem Markt haben dürften. Auch wir haben mal genau hingeschaut und im kleinen Bild etwas gefunden, was einen schnellen Trade mit weitem Ziel möglich macht.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

CAD/JPY auf Tagesbasis im Überblick (Quelle: AgenaTrader)
CAD/JPY auf Tagesbasis im Überblick (Quelle: AgenaTrader)

Der Kurs hatte sich seit Anfang Juni aus dem 81er Bereich bis hoch zu rund 90 Yen pro Dollar aus Kanada hochkatapultiert. Ein sauberer Trend mit nur wenigen, unauffälligen Unterbrechungen mit klassischen Korrekturmustern. Die generelle Yen-Schwäche dürfte hier geholfen haben. Jedenfalls ist auf Tagesbasis ein stabiler Bullentrend etabliert.

Doch kein Trend ohne Ende, zumal im Tageschart aktuell die blaue Einfärbung für einen möglichen Dreh spricht. Immerhin hatten die Kerzen hier eine deutliche Laufweite und Platz nach unten für eine angemessene Erholung wäre mehr als gegeben. Aber jetzt short? Wirklich?

CAD/JPY auf Stundenbasis (Quelle: AgenaTrader)
CAD/JPY auf Stundenbasis (Quelle: AgenaTrader)

Nein, natürlich nicht, besonders auch deshalb nicht, weil der Kurs im kleinere Bild, auf Stunde beispielsweise genau das bullische Bild unterstütz. Gerade nach der Ankündigung der Bank of Canada, nach 7 Jahren mal wieder im Zinsmarkt nach oben eingreifen zu wollen, hatte sich der Kanadische Dollar stracks nach oben bewegt und die Trendrichtung manifestiert.

Der jüngste Abwärtsarm, der sich über eine klassische ABC Bewegung bis zur 38,20er Fibonacci-Marke erstreckt, zeigt mit seinem korrektivem Verlauf sogar noch ein tolles Bild, um hin in den Markt zu finden. Nun gut, suchen wir also nach einem Long-Entry, sobald der Markt die Richtungsfortsetzung bestätigt.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee beim CAD/JPY so aus:
Variante A
ENTRY: buy @89,105 (bis 89,13, solange nicht vorher unter 88,585 oder über 89,30)
STOP: sell stop @88,70
TARGET: ohne

Variante B (sollte der Kurs unter 88,585 gerutscht sein)
ENTRY: buy @88,90 (bis 88,925, solange nicht vorher unter 88,30 oder über 89,05)
STOP: sell stop @88,70
TARGET: ohne

Eigentlich gilt für uns Variante A, doch wenn der Kurs noch mal unter das aktuelle Tief gehen sollte, können wir den Einstieg noch mal ein bisschen tiefer setzen, nämlich auf das letzte Zwischenhoch, welches wir heute Morgen gesehen hatten. Entsprechend passt sich nicht nur der Einstieg, sondern auch der Stop etwas an, was wir in Variante B beschrieben haben. Erst wenn der Kurs vor einem Einstieg unter die 88,30 gefallen ist, wollen wir die Idee sein lassen. Nicht, weil sie gänzlich unmöglich wäre, sondern vielmehr, als die Marken dann nochmals gänzlich angepasst werden müssten.

Ein Ziel wollen wir nicht vorgeben, soll er doch weiter rennen. Doch greifen wir auch auf eine bewegliche Stop-Komponente zurück, die sich am ParabolicSAR in seiner Standardeinstellung auf Stundenbasis orientiert. Entsprechend sind nach Eröffnung der Position die Punkte auf der Unterseite des Charts relevant, die uns das Niveau unseres gewünschten Stops verraten.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage