Trade des Tages by Rüdiger Born

TdT: DAX auf dem Sprung… und was für einem

Der DAX und mit ihm sein Future (FDAX) hat etwas wirklich Tolles geleistet und steht nur noch einen Daumennagel breit unter der 13.000er Marke, die von vielen Marktteilnehmern und Beobachtern schon sehnlichst erwartet wird. Doch ist diese Erwartungshaltung eine gute Voraussetzung oder das tragische Moment, welches den letzten Schub verhindert? Wir haben uns jedenfalls ein Trading-Idee einfallen lassen, die wir hoffentlich erfolgreich umsetzen können.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

DAX-Future (FDAX) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)
DAX-Future (FDAX) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

Seit dem August-Tief kennt der Leitindex aus der Mainmetropole kein Halten mehr, er schoss nach oben und ließ sich auch nicht von den Kollegen aus den USA beeindrucken, die eigentlich viel zögerlicher zum Dienst erschienen. Nur die letzten Tage waren wenig vortriebsreich, was ihm wohl keiner verdenken will. So machte der Kurs eine Pause, konsolidierte also ohne dabei ernsthaft an Höhe zu verlieren, was man durchaus als eine gewissen Stärke auffassen darf.

Nur wer genau hinschaut, konnte erkennen, dass der Markt leicht nach unten hängt, aber das ist alles andere als ein Manko: charttechnisch Interessierte kennen dieses Muster als eine Bullenflagge, die eigentlich ganz gerne für eine Fortsetzung der Trendrichtung – wohin ging die noch gleich? – spricht. Alles auf „Long“ also, aber natürlich nicht einfach so, sondern gerne mit Bestätigung. Denn noch hängt der Kurs und da muss man sich ja nicht einfach gegen den – wenn auch lauen – Wind lehnen.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee beim FDAX so aus:
ENTRY: buy @12975 (bis 12976, solange nicht vorher unter 12920 oder über 12980)
STOP: sell stop @12930
TARGET: ohne

Wir haben uns bei der Umsetzung für den Dezember-Kontrakt auf den DAX-Future (FDAX) entschieden, alternativ kann natürlich auch der kleine Bruder, der Mini (FDAXM), ein entsprechender CFD oder ein Zertifikat auf den deutschen Leitindex gehandelt werden. Je nach Instrument, müssten dann nötigenfalls die Marken etwas angepasst werden, verlaufsseitig sollte das Bild allerdings entsprechen und damit einfach mi jeweiligen Chart zu finden sein.

DAX-Future (FDAX) auf Stundenbasis (Quelle: AgenaTrader)
DAX-Future (FDAX) auf Stundenbasis (Quelle: AgenaTrader)

Sobald die Position eröffnet ist, wollen wir den Stop entsprechend dem ParabolicSAR in seiner Standardeinstellung auf Stundenbasis nachziehen. Solange der Kurs demnach wirklich explodiert ist alles super. Nur wenn er zu straucheln anfängt, dürfte der Stop die Maschen eng ziehen und unsere Position schließen, bevor es teuer wird.

Gewinnseitig kann man natürlich die Position laufen lassen oder aber einen kleinen aber schnellen Gewinn zu realisieren versuchen. Im Vorhinein ist es schwer abzuschätzen, welche Variante die erfolgreichere ist. Ein Dreh nach dem Ausbruch ist statistisch durchaus häufig vertreten, doch wenn er einmal rennt, dann rennt er auch ganz gerne wie wir alle in den letzten Monaten erleben durften. Mit dem Trailing-Stop aus dem ParabolicSAR hat man eigentlich eine ganz brauchbare Kombination, um hier die weite Laufrichtung zu erlauben, ohne zu groß ins Risiko zu müssen. Daher wollen wir auf einen festen Gewinnmitnahmepunkt verzichten.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Meist gelesen 7 Tage