Folgen Sie uns

Trade des Tages by Rüdiger Born

TdT: Dow Jones, der Himmelsstürmer kann es nicht lassen

Der Dow Jones, die Mutter aller Indices wie man so oft hört, hatte einen Lauf, keine Frage. Auch fundamental hört man von vielen Seiten, gibt es wenig zu meckern und so sollten nach oben Tür und Tor offen stehen. Aktuell allerdings pausiert der Trend, was nicht gleich Schlimmes bedeuten muss. Allerdings sehen wir hieraus eine gute Chance für einen bevorstehenden Trade.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Der Dow Jones, die Mutter aller Indices wie man so oft hört, hatte einen Lauf, keine Frage. Auch fundamental hört man von vielen Seiten, gibt es wenig zu meckern und so sollten nach oben Tür und Tor offen stehen. Aktuell allerdings pausiert der Trend, was nicht gleich Schlimmes bedeuten muss. Allerdings sehen wir hieraus eine gute Chance für einen bevorstehenden Trade.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

E-Mini Dow Future (YM) auf Stundenbasis (Quelle: AgenaTrader)

E-Mini Dow Future (YM) auf Stundenbasis (Quelle: AgenaTrader)

So schön ist der Kurs nach oben gelaufen, und dass nicht nur ein paar Tage, sondern gleich über viele, viele Wochen. Doch alles Geschichte und nichts wirklich Neues. Fast kommt man aus dem Klatschen nicht mehr heraus, eine Jubelmarke nach der anderen wurde getoppt.

Doch ein wenig Vorsicht schein durchaus angeraten, denn der Kurs zeigt – erstmals seit langem – auch mal Abwärtsvorstöße, die alles andere als mal eben ein bisschen nach unten zeigen. Die Ausmaße sind zwar noch klein, doch auffällig ist, dass die Geschwindigkeit nach unten und damit die Frechheit der Bären mehr und mehr zunimmt. Das muss noch nichts heißen, sei aber an dieser Stelle zumindest einmal angemerkt.

Doch über alles gesehen, scheint der Bullenmarkt noch immer King zu sein. Denn die aktuelle Abwärtsbewegung, im Chart ganz gut durch den Trendkanal zu sehen, ist mehr als lahm und eigentlich eine perfekte Erholung in einer übergeordneten Aufwärtsbewegung. Fachbegriff: Bullenflagge.

Bricht der Kurs aus dem Kanal aus, kann eine Long-Position durchaus Spaß machen. Warum nicht gleich rein ins Vergnügen? Natürlich spart man schon ein paar Punkte, wenn man vorzeitig in die Position springt. Der Nachteil ist aber, dass damit den verstärkt aufkommenden Abwärtsavancen keine Rechnung getragen wird. Wenn es dann knallt, werden nicht nur die Kerzen, sondern auch die Gesichter gaaaaanz lang.

Um das zu vermeiden, wäre ein Trigger, beispielsweise der Kanalausbruch, eine sinnvolle Variante. Wir allerdings bevorzugen das letzte Zwischenhoch und damit eine waagerechte Linie. Warum das? Weil man damit eine einheitliche Einstiegsmarke hat, die bei einem schrägen Trendkanal ansonsten in jeder Stunde angepasst werden müsste. Außerdem gibt es bei den schrägen Linien häufig einen gewissen Spielraum, insbesondere, wenn man über mehrere Marken seine Begrenzung legen kann. Nicht zuletzt daher fokussieren wir das letzte Zwischenhoch.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee beim YM (=Dow Jones-Future) so aus:
ENTRY: buy @23409 (bis 23413, solange nicht vorher unter 23270 oder über 23430)
STOP: sell stop @23309
TARGET: ohne

In diesem Fall haben wir uns auf den E-Mini Dow Future mit Verfall im Dezember 2017 bezogen, der an der CME gehandelt wird. Natürlich kann man auch auf andere Handelsinstrumente zurückgreifen, beispielsweise CFDs oder auch Zertifikate. In diesem Fall müssten die Marken dann auf das jeweilige Instrument angepasst werden. Aus dem Chart sollten die entsprechenden Marken aber schnell ersichtlich sein.

Auf eine feste Gewinnmitnahme wollen wir verzichten, wenn es läuft, dann soll es auch laufen. In der Vergangenheit hatte der Kurs ja schon gezeigt, dass er über Läuferqualitäten verfügt. Um aber dennoch Gewinne abzusichern, wollen wir zudem einen Trailing-Stop implementieren, den wir auf Basis des ParabolicSAR in seiner Standardeinstellung auf Stundenbasis einsetzen wollen. Häufig passiert es, dass wir mit unserer Idee noch nicht perfekt liegen, angesichts des Nachzieh-Stops allerdings ist es in der Regel nicht so teuer oder sogar ein kleiner Gewinn, der sich damit umsetzen lässt, sollte der Kurs früh in die Ermüdung kommen.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: UBER, schnell mal Gewinne mitnehmen?

UBER (UBER) ist sicher eine auffälliges Unternehmen der Neuzeit, das alte Strukturen und Prozesse aufgebrochen hat und damit für viele Marktteilnehmer für die Zukunft steht. Allerdings gibt es auch Kritiker, denn der Gewinnweg scheint lang. Doch uns als Händler fällt beim aktuellen Kursverlauf von UBER eine Situation auf, die wir für einen Trade nutzen wollen, den wir mit unseren konkreten Handelsmarken in diesem Beitrag vorstellen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Gold, das Martyrium bietet tolle Chance

Gold hat die Nachrichten zum neuen Impfstoff in der letzten Woche nicht gut aufgenommen, der Rücksetzer hat das mehr als deutlich gezeigt. Im Anschluss konnte sich der Kurs zwar etwas fangen, doch richtig erholt hat sich das gelbe Edelmetall nicht mehr. Doch genau darin liegt die nächste spannende Tarding-Chance, die wir in dieser Ausgabe des Trade des Tages mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Nasdaq bereitet sich auf nächsten Drop vor

Eigentlich war der Tech-Index Nasdaq in den letzten Monaten immer für eine positive Überraschung gut. Immerhin waren die Tech-Titel die Treiber der Börse. Doch gegenwärtig scheint gerade hier der Wurm drin zu stecken. Doof für den Markt, toll für aktive Händler, denn daraus lässt sich die nächste vielversprechende Trading-Idee ableiten, die wir im heutigen Trade des Tages mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Anmeldestatus

xtb ist Sponsor des Trade des Tages
Trade des Tages

Börsen-Täglich für Sie da!

Meist gelesen 7 Tage