TOP STORY

TdT: EUR/CAD mit guten Voraussetzungen vor dem Startschuss

Der Euro hat gegen den Dollar aus Kanada (EUR/CAD) ein tolles Verlaufsbild in den Chart gezeichnet, das eigentlich mustergültig für einen spannenden Trade ist. Wir finden, hier
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

EUR/CAD auf 4 Stundenbasis
EUR/CAD auf 4 Stundenbasis (Quelle: AxiTrader)

Um es kurz zu machen: lehrbuchmäßig! Dynamik nach unten, korrektiv nach oben. Trendkanal, stimmt. Verhältnismäßigkeiten, stimmen. Die Korrektur nach oben ist nicht zu groß und nicht zu klein und damit eigentlich perfekt. Entsprechend wollen wir bei Durchgang durch den Trigger, bei uns für den Short rot im Chart, eine Short-Position eröffnen, die den vorangegangenen Trend untermauert.

Über die Zielweite kann man streiten, die 1 zu 1 Symmetrieprojektion ist sicher ein erster guter Ansatz. Dort läge auch das 50 % Retracement, wie im 4 Stundenchart ersichtlich. Also eigentlich gute Voraussetzungen für eine Gewinnmitnahme.

EUR/CAD auf 15 Minutenbasis
EUR/CAD auf 15 Minutenbasis (Quelle: AxiTrader)

Wer will kann natürlich noch weiter laufen lassen, doch wir denken, dass hier zumindest der eine oder andere über einen erneuten Dreh nachdenken wird. Wir wollen uns dieser Spekulation entziehen und dort idealerweise den Gewinn einstreichen.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee beim EUR/CAD so aus:
ENTRY: sell short @1,45325 (bis 1,45305, solange nicht vorher über 1,45625 oder unter 1,45225)
STOP: buy stop @1,45505
TARGET: buy limit @1,4460 (Mindestziel)

Als Nachzieh-Stop bietet sich eine Variante mit dem ParabolicSAR an, den wir in der Standardeinstellung auf 15 Minutenbasis belassen wollen. Der Stop bleibt damit eng am Geschehen und ist perfekt für die Trendfortsetzung geeignet. Wirklich perfekt? Nun, wir werden sehen.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichtungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage