TOP STORY

TdT: EUR/CHF, Nachbarschaft mit Schwung

Der Euro hat zum Schweizer Franken (EUR/CHF) in den letzten Monaten klar Farbe bekannt und relativ stabil eine Bewegungsrichtung eingehalten. Nun deutet sich hier eine Trading-Möglichkeit an, die das gegenwärtige Laufverhalten des innereuropäischen Währungspaares für eine Entscheidung nutzt.


Der Euro hat zum Schweizer Franken (EUR/CHF) in den letzten Monaten klar Farbe bekannt und relativ stabil eine Bewegungsrichtung eingehalten. Nun deutet sich hier eine Trading-Möglichkeit an, die das gegenwärtige Laufverhalten des innereuropäischen Währungspaares für eine Entscheidung nutzt.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

EUR/CHF auf 4 Stundenbasis
EUR/CHF auf 4 Stundenbasis (Quelle: SaxoTraderGO)

Auf Tagesbasis dominiert klar noch immer der Abwärtsgedanke, denn seit Anfang September im Allgemeinen und seit Anfang Oktober im Speziellen ist der Kurs sehr klar nach unten ausgerichtet. Auf den kleineren Zeitebenen, so im 4 Stundenchart beispielsweise, lässt sich jedoch bereits erkennen, dass die Abwärtsbewegung nicht mehr allzu dynamisch, sondern fast schon korrektiv geprägt zu sein scheint. Zwar entwickelt sich der Kurs auch hier weiter in Richtung Süden, doch scheinen hier Kursüberschneidungen mit vorangegangenen Korrekturen durchaus keine Seltenheit. Das wiederum spricht eigentlich für ein nahes Ende der Abwärtsbewegung. Ein ähnliches Verhalten hatten wir unter anderem bei Adidas gesehen, die dann ja auch prompt die Gegenrichtung eingeschlagen hatten. Mit einer Bestätigung ist das sicher ein sinnvoller Ansatz.

Diese Bestätigung könnte aktuell beispielsweise im Bruch der letzten Zwischenhochmarke liegen, die im Umfeld der gestrigen 1,0750 zu finden ist. Brächen die Notierungen durch dieses markante Niveau, wäre eine Änderung der Richtung zumindest auffällig und dürfte so einige Anhänger der klassischen Chartlehre auf die Seite der Käufer überwandern lassen.

Ganz konkret sehen unsere Handelsmarken beim EUR/CHF so aus:
ENTRY: buy @1,07485 (bis 1,0751, solange nicht vorher unter 1,0694 oder über 1,0777)
STOP: sell stop @1,0708
TARGET: sell limit @1,0828 (Mindestziel)

Bleibt die Frage nach dem Umgang mit dem Stop. Hier gibt es mehrere Varianten, doch wir wollen hier zunächst den Stop auf Tagesbasis nachziehen. Nach der Positionseröffnung werden wir zumindest mit jeder neuen Tageskerze den Stop auf das Tief der vorangegangenen Kerze nachziehen, um zumindest einen Teil der erwarteten Bewegung abzusichern. Auch auf kleineren Zeitebenen wäre ein Trailing nachvollziehbar, oder für aktivere Händler mit Orientierung an markanten Zwischentiefs innerhalb der Aufwärtsbewegung. Wir wollen hier allerdings im Rahmen des Trade des Tages auf die einfache Variante auf Tagesbasis zurückgreifen.

 

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichtungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage