TOP STORY

TdT: EUR/USD, Rakete mit neuem Schwung

Der Euro gegen den US Dollar (EUR/USD) ist ein spannender Markt und ein wichtiger dazu. Aktuell dreht das weltweit wichtigste Währungspaar wieder richtig auf und lockt auch uns zu einem Engagement. Wir haben hier genauer hingeschaut und einen interessanten Trade vorbereitet.

Der Euro gegen den US Dollar (EUR/USD) ist ein spannender Markt und ein wichtiger dazu. Aktuell dreht das weltweit wichtigste Währungspaar wieder richtig auf und lockt auch uns zu einem Engagement. Wir haben hier genauer hingeschaut und einen interessanten Trade vorbereitet.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

EUR/USD auf 4 Stundenbasis im Überblick (Quelle: AgenaTrader)
EUR/USD auf 4 Stundenbasis im Überblick (Quelle: AgenaTrader)

Seit Mitte Mai ist der Euro zum US Dollar auf einem rasant steigenden Ast, doch eigentlich geht die Rally schon seit Ende letzten Jahres. Dabei scheinen die Bullen den Hals nicht voll zu bekommen, jedenfalls wird gekauft, was geht. Entsprechend steil und einheitlich sieht die Bewegung aus, Rücksetzer scheinen Mangelware und eher unausgeprägt.

Doch jüngst ist die Luft etwas draußen, der Vortrieb hat etwas nachgelassen und schon kommen Fragen auf, ob nun endlich mal eine größere Verschnaufpause ansteht, oder doch nur ein weiteres Kleinklein mit baldiger Fortsetzung nach oben.

EUR/USD auf 4 Stundenbasis, Signallage (Quelle: AgenaTrader)
EUR/USD auf 4 Stundenbasis, Signallage (Quelle: AgenaTrader)

Aktuell haben wir in diesem Umfeld ein Szenario entdeckt, welches wir gerne für einen Trade nutzen. Dabei lassen wir den Markt entscheiden, ob die Bullen das Heft weiter an sich reißen oder ob doch die Bären aus dem Quark kommen und auch mal mitmischen wollen.

Platz nach unten wäre jedenfalls gegeben, eine erholende Korrektur täte in jedem Fall gut. Doch einfach blind nach unten zu spekulieren ist uns dann doch zu heiß, denn die Käufer haben sich ja noch nicht wirklich abgemeldet. Dazu müsste der Kurs schon deutlich dynamisch nach unten gehen.

Noch sind aber klare Zeichen nicht zu sehen, weshalb wir hier die Genießerrolle übernehmen und uns zurücklehnen wollen, Orders für beide Marktrichtungen im Markt und dann schauen, wie die Schlacht ausgeht.

Jüngst, zu sehen im 4 Stundenchart, war diese Variante übrigens im Mai bis jetzt nahezu jedesmal positiv ausgegangen. Das ist zwar keine Garantie für diese Methode, doch wenn der Euro gegen den Greenback mal einen Lauf hat, soll man die beiden nicht stören.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee beim EUR/USD so aus:
ENTRY: buy @1,12685 (bis 1,12705, solange nicht vorher unter 1,1191 oder über 1,1283)
STOP: sell stop @1,12505
TARGET: sell limit @1,1313 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @1,1222 (bis 1,1220, solange nicht vorher über 1,1298 oder unter 1,1208)
STOP: buy stop @1,1240
TARGET: buy limit @1,11775 (Mindestziel)

Den Stop wollen wir auf Basis des 4 Stundencharts nachziehen, also für die Aufwärtsseite immer unter das Tief der letzten Kerze nach dem Ausbruch. Für die Abwärtsseite ziehen wir entsprechend auf die Hochs der letzten vollen Kerze nach Eröffnung nach. Damit bleiben wir eng am Geschehen, lassen den Kurs aber rennen, wenn er denn auch willig ist.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage