Trade des Tages by Rüdiger Born

TdT: GBP/CHF, Lehrbuchchart lädt zum Handeln ein

Das Britische Pfund zeigt gegen den Schweizer Franken (GBP/CHF) aktuell ein nahezu mustergültiges Chartbild und lädt damit zu einem Trade ein. Dabei helfen verschiedene Charttechniken, konkrete Handelsmarken zu definieren.

Das Britische Pfund zeigt gegen den Schweizer Franken (GBP/CHF) aktuell ein nahezu mustergültiges Chartbild und lädt damit zu einem Trade ein. Dabei helfen verschiedene Charttechniken, konkrete Handelsmarken zu definieren.

Bislang war der Juli durch ein tolles Chartmuster gekennzeichnet: zunächst ein klarer Impuls nach oben gefolgt von einer flachen, wackeligen Korrektur. Letztere hatte die Notierungen wieder bis an die 50 % Marke zurückgeführt, also ein klassisches Niveau für eine Wende. Bis dahin alles nach Lehrbuch also. Die Zeichen stehen auf „Kauf“, mit Zielen im Bereich der 1.3500 oder sogar höher.

GBP/CHF, Tagesbasis
GBP/CHF auf Tagesbasis (Quelle: GKFX MT4 Handelsplattform)

Aber wie kann das? Immerhin hatte doch der Wochenchart einen so klaren Abwärtstrend gezeigt, dass für einige die Long-Seite fast schon tabu erscheint. Ja, es wäre ein Trade gegen den übergeordneten Trend, aber ein Trade mit dem untergeordneten Trend. Daher scheint es uns sinnvoll, bei der Wahl des Zieles zumindest zunächst nicht allzu euphorisch vorzugehen, sondern zunächst auf die Nahkampfbereiche zu schauen.

Wie immer ist bei solchen Überlegungen auch eine Bestätigung wichtig. Für uns gilt: kein Trade ohne Setup und Trigger. Der Auslöser für die Impuls/Korrektur-Überlegung läge für uns eigentlich bei 1.3105, dem Ausbruch über das letzte Zwischenhoch in der Korrektur. Doch da sich praktischerweise mit der gestrigen Tageskerze ein, wie wir ihn nennen, BORN bar gebildet hat, glaube wir, sogar etwas enger einsteigen zu können. Der BORN bar zeigt für uns typischerweise bei einem Ausbruch die Richtung auf der Kurzstrecke an, wobei wir beide Richtungen akzeptieren würden. In diesem konkreten Fall sehen wir eine günstige Initiation der Long-Überlegung bei einem Bruch nach oben.

Für GBP/CHF gelten nun für uns folgende konkrete Marken:
ENTRY: buy stop @1,3057
STOP: sell stop @1,2984
TARGET: sell limit @1,3450 (vorläufig, eigentliches Mindestziel BORN bar bei 1,3243)

ENTRY: sell stop @1,2861
STOP: sell stop @1,2941
TARGET: sell limit @1,2682 (Mindestziel)

Aufgrund des Chartverlaufs bevorzugen wir die Long-Seite. Doch handeln wir die letzte Tageskerze beim letzten Ausbruch auch auf der Short-Seite, notfalls auch als Gegen-Trade, wenn der erste Teil nicht fruchtbar war. Daher setzen wir beide Orders in den Markt. Allerdings soll zunächst bei der Short-Seite das Mindestziel gelten. Ob sich dann sogar eine Fortsetzung des übergeordneten Abwärtstrends anschließt, wollen wir später abschätzen.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichtungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage