TOP STORY

TdT: GBP/USD, wenn er muckt, dann Trade

Das Britische Pfund hat zum US Dollar (GBP/USD) in den letzten Tagen nicht viel Gutes erlebt, zumindest nicht, wenn man dem Lager der Bullen angehört. Dessen ungeachtet zeichnet sich nun eine interessante technische Situation ab, die für einen kurzfristigen Trade spricht.

GBP/USD auf Tagesbasis
GBP/USD auf Tagesbasis (Quelle: GKFX MT4 Handelsplattform)

Der Blick auf den Tageschart verrät, die letzten Wochen waren alles andere als spannend beim „Cable“, wie das Währungspaar auch genannt wird. Nach der Brexit-Schlappe wackelte der Kurs mehr oder weniger lustlos hin und her ohne auch nur ein Lager wirklich begeistern zu können. Die letzten Tage waren dabei wieder die der Bären, die den Kurs innerhalb der Seitwärtsspanne nach unten gedrückt haben. Klingt alles ziemlich langweilig, warum also nun der Blick auf genau dieses Währungspaar und nicht auf den Yen, der doch nach den heutigen Daten aus Japan mit heftigen Bewegungen lockt?

GBP/USD auf 4 Stundenbasis
GBP/USD auf 4 Stundenbasis (Quelle: GKFX MT4 Handelsplattform)

Nun, Kurse die so stark von Daten beeinflusst sind wie aktuell beim Yen sind charttechnisch sehr schwer auszuwerten. Hier ist es ratsam abzuwarten, bis sich der Staub etwas gelegt hat und dann die sich anschließende Bewegung zu handeln. Stichwort: Impuls (aktuell gesehen), Korrektur (abzuwarten) und Impuls (zu handeln). Aber dazu ein anderes mal mehr. Warum das Pfund zum Greenback so spannend ist, zeigt eher der intraday Chart, in unserem Fall der Chart auf 4 Stundenbasis. Dort nämlich zeichnet sich eine typische technische Situation ab, aus der heraus eine schnelle kurzfristig Dynamik erwachsen könnte. So der Plan und das typische Verhalten an solchen Stellen.

Sobald der Kurs muckt und eine Richtungsentscheidung gefällt hat, wollen wir hier aufspringen und mit dabei sein.

Unsere Marken für GBP/USD sehen in diesem Fall ganz konkret so aus:
ENTRY: buy @1,3005 (solange nicht vorher unter 1,2919)
STOP: sell stop @1,2984
TARGET: sell limit @1,3056 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @1,2947 (solange nicht vorher über 1,3038)
STOP: buy stop @1,2971
TARGET: buy limit @1,2902 (Mindestziel)

Auf der Unterseite haben wir noch den längerfristigen Unterstützungsbereich auf Tagesbasis, doch bis zum Mindestziel sollte noch Luft sein. Eine spielbare Option wäre, dort nur einen Teil der Position zu schließen und auf die Fortsetzung auch im großen Bild zu hoffen. Doch das wollen wir hier im Rahmen des Trade des Tages nicht angreifen, wir nehmen am Mindestziel tapfer mit und wollen nicht gierig sein. Auf der Oberseite wäre sogar noch ohne echte Widerstände mehr Platz gegeben, doch auch hier halten wir uns, solange wir kein Update dazu bringen, an das genannte Mindestziel.

Den Stop für diese Idee wollen wir auf 4 Stundenbasis nachziehen, sprich mit jeder neuen Kerze auf das Hoch bzw. Tief der letzten abgeschlossenen Kerze.

 

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichtungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage