Trade des Tages by Rüdiger Born

TdT: Gilead Sciences (GILD), viele Signale führen zum Ziel

Die Aktien von Gilead Sciences (GILD) zeigen sich gerne von der verträglichen Seite mit angenehmen Verlaufsmustern, die wenig Kopfschmerzen aber häufig angenehme Gewinne bereiten. So zeigt sich der Chart auch jetzt wieder einladend, mit einer Signalsituation, die wir gerne für einen Trade nutzen wollen.

Die Aktien von Gilead Sciences (GILD) zeigen sich gerne von der verträglichen Seite mit angenehmen Verlaufsmustern, die wenig Kopfschmerzen aber häufig angenehme Gewinne bereiten. So zeigt sich der Chart auch jetzt wieder einladend, mit einer Signalsituation, die wir gerne für einen Trade nutzen wollen.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Gilead Siences (GILD) auf Tagesbasis
Gilead Sciences (GILD) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader/Tai-Pan)

Ja, schöne Kursverläufe sind eine feine Sache. Nicht nur, weil man hier vermutlich einfacher einen sinnvollen Einstieg findet als bei einem „Kraut-und-Rüben-Chart“. Das ist zwar nicht wirklich ein Fachbegriff aus der Börsensprache, doch eigentlich die einfachste Assoziation, die man in diesem Zusammenhang haben kann. Doch nicht nur für die Signalfindung, auch für die Handelsumsetzung und nicht minder wichtig auch für das mentale Wohlbefinden eines Marktakteurs ist ein sauberer Verlauf eine Wohltat. In diesen Punkten dürfte Gilead wohl in der ersten Reihe mittanzen, denn unsauber unter dem Tisch getreten wird hier eigentlich nicht.

Doch neben dieser Grundvoraussetzung hat sich hier nun eine tolle Chartsituation herauskristallisiert, die für einen baldigen Trade spricht. Natürlich einerseits der blaue Balken, den wir als Signalgeber für einen Handel nach dem Ausbruch aus dem Chartbereich nutzen. Das ist allerdings in diesem Falle noch nicht alles, denn auch die Elliott-, Dow- und Trend-Freunde können hier mit dem rasanten Anstieg und der jüngsten korrektiven Bullen-Flagge auf ihren Geschmack kommen und einen Trade erwägen. In diesem Fall dann aber für die Long-Seite ausschließlich, während wir ja typisch für diese Situation beide Richtungen im Auge behalten.

Unsere konkrete Handelsidee bei GILD sieht so aus (in USD):
ENTRY: buy @76,51 (bis 76,63, solange nicht vorher unter 73,89 oder über 77,28)
STOP: sell stop @75,90
TARGET: sell limit @78,02 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @74,93 (bis 74,81, solange nicht vorher über 77,53 oder unter 74,34)
STOP: buy stop @75,53
TARGET: buy limit @73,41 (Mindestziel)

Natürlich wären auch weitere Gewinnziele denkbar, insbesondere in Trendrichtung und die scheint ja aktuell nach oben gerichtet zu sein. Immerhin war die letzte Aufwärtsbwegung dermaßen steil und damit sowas von impulsiv, dass die aktuelle Korrektur geradezu nach einer Fortsetzung nach oben schreit. Bei einer einfachen symmetrischen Fortsetzung wäre dann sogar die 80er Marke kein übertriebener Wunsch mehr.

Wir wollen im Rahmen des Trade des Tages aber – auch der Einfachheit des Stops wegen – die Gewinnmitnahme am Mindestziel vornehmen, denn diese Marke ist nun wirklich sehr realistisch im Bereich des Möglichen.

Den Stop werden wir auf Basis des Tagescharts nachziehen, also nach Eröffnung immer auf das Hoch bzw. Tief der letzten abgeschlossenen Tageskerze. Damit bleiben wir dicht am Markt und bleiben in der Position, wenn der Kurs auch tatsächlich wie von uns erwartet und gewünscht zügig in die Ausbruchsrichtung läuft.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichtungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage