TOP STORY

TdT: Gold (XAUUSD) mit lukrativem Ausbruchsszenario

Der Goldkurs (XAUUSD) hat sich seit dem Tief in der ersten Monatshälfte gut entwickelt und die Schwäche aus dem April fast wieder wett gemacht. Aktuell kommt der Vortrieb aber etwas ins Straucheln, Grund genug für uns, einmal genau auf diesen Wert zu schauen. Und prompt haben wir eine Handelsidee für das gelbe Edelmetall entdeckt.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Gold (XAUUSD) auf Tagesbasis im Überblick (Quelle: AgenaTrader)
Gold (XAUUSD) auf Tagesbasis im Überblick (Quelle: AgenaTrader)

Auch im längeren Bild hat sich Gold ganz gut entwickelt, so auch seit dem Dezember-Tief, damals noch bei Ständen von rund 1120 US Dollar. Doch dieses Bild haben wir aktuell nicht im Fokus, wollen wir doch auf eine kleine Bewegung am rechten Ende des Chart hinweisen, die wir für einen schnellen Trade interessant finden. Nachdem der Kurs nun seit einigen Tagen zwar noch nicht nach unten, aber eben auch nicht mehr richtig Schwung nach oben gezeigt hat, zeigt sich nun ein Kursverhalten, welches wir häufig als Ausgangsposition für eine nächste schnelle Dynamik sehen. Dabei ist offen, ob die Bullen oder doch ab jetzt die Bären das Zepter in die Hand bekommen. Für uns ausschließlich relevant ist die realistische Chance auf einen sportlichen Ausbruch.

Wie im Übersichtscharts zu erkennen, hatte diese Variante in den letzten Monaten überdurchschnittlich funktioniert und nur selten negative Setups produziert. Die Trefferquote für die von uns gehandelten Signale lag bei über 75 %. Bei einer typischen Chance/Risiko-Relation von 2 zu 1 keine schlechte Voraussetzung auch für dieses Handelssignal.

Gold (XAUUSD) auf Tagesbasis mit Signallage (Quelle: AgenaTrader)
Gold (XAUUSD) auf Tagesbasis mit Signallage (Quelle: AgenaTrader)

Aktuell nun zeigt sich wieder eine solche mögliche Handelsspanne, die wir im Falle eines Ausbruchs gerne handeln wollen. Die Richtung ist uns hierbei typischerweise egal. Relevant ist nur, dass der Kurs aus der markierten Zone ausbricht, wir schließen und dann der Ausbruchsrichtung an.

Dabei würden wir sogar beide Richtungen wahrnehmen. Sollte der Kurs zunächst in eine Richtung ausbrechen, dann allerdings doch drehen, würden wir bis zu einem gewissen Grade sogar noch die andere Richtung auch handeln. Nicht selten kann damit der Verlust aus dem ersten Signal wieder ausgeglichen oder sogar mehr also nur wettgemacht werden.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee bei Gold (XAUUSD) so aus:
ENTRY: buy @1270,55 (bis 1270,85, solange nicht vorher unter 1252,30 oder über 1274,10)
STOP: sell stop @1266,31
TARGET: sell limit @1281,50 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @1259,46 (bis 1259,16, solange nicht vorher über 1277,70 oder unter 1255,80)
STOP: buy stop @1263,69
TARGET: buy limit @1248,50 (Mindestziel)

Den Stop werden wir nachziehen, wenn der Preis nach Eröffnung in unsere Richtung geht. Dazu greifen wir bei diesem Handelsansatz auf die gleiche Zeitebene wie das Signal zurück, in diesem Fall also auf den Tageschart. Dann werden wir den Stop auf jedes Hoch bzw. Tief der vorangegangenen Tageskerze nachziehen und bleiben Schritt für Schritt am Ball. Mit Blick auf den Überblickschart ist schnell klar, das dies häufig gar nicht erst lange nötig ist, weil der Kurs oft schon schnell ins Ziel rennt. Doch drücken wir die Daumen…

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage