Folgen Sie uns

Trade des Tages by Rüdiger Born

TdT: Graham Holdings (GHC), Medium für einen schnellen Trade

Während die internationalen Indizes noch in der Warteschleife verbleiben, zeigen einzelne Einzeltitel durchaus schon sinnvolle Trading-Setups. Darunter auch Graham Holdings (GHC), die aktuell ein chartmuster entwickelt haben, welches wir für einen schnellen Trade nutzen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Während die internationalen Indizes noch in der Warteschleife verbleiben, zeigen einzelne Einzeltitel durchaus schon sinnvolle Trading-Setups. Darunter auch Graham Holdings (GHC), die aktuell ein chartmuster entwickelt haben, welches wir für einen schnellen Trade nutzen wollen.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Graham Holdings (GHC) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

Graham Holdings (GHC) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

Graham Holdings? Nie gehört…. so mag es manchem Marktteilnehmer gehen, doch immerhin ist dieses an der NYSE gehandelte Zeitungsunternehmen durch seinen Verkauf der Washington Post in 2013 kein ganz unbeschriebenes Blatt. Und tatsächlich ist der Kurs seit dem Tief im Herbst letzten Jahres auf tapferem Marsch nach oben, immerhin von 440 auf nun über 600 US Dollar. Oje, zu teuer für das eigene Depot? Nun, alternativ gibt es natürlich auch CFDs oder andere Handelsinstrumente auf diesen Titel, wem die Einzelaktie zu teuer ist.

Graham Holdings (GHC) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

Graham Holdings (GHC) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

Ok, wie ist der Plan? Wir wollen hier einen Trade für die nächsten Tage im Auge behalten, uns also nicht gleich für die Enkel positionieren. Trotzdem hilft manchmal ein Blick auch auf das große Bild, zumindest für die Orientierung. Dort ist der Kurs nun bis an das 61,8 % Fibonacci-Retracement gelaufen, was zwar noch nicht für eine zwingende Wende spricht, aber zumindest mal um Aufmerksamkeit buhlt.

Zudem haben wir im Tageschart nun eine typische Verlaufsformation gefunden, die für eine anstehende Entscheidung und anschließend schnelle Bewegung spricht. Super, schnelle Bewegungen sind ja durchaus beliebt. Doch bevor es losgeht, muss der Kurs sich für die Richtung entscheiden, was uns konkret dann in die Position bringen wird. In den letzten zwei Jahren waren die validen Signale dieser Art zu mehr als 70 % positiv ausgegangen.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee bei GHC so aus (in USD):
ENTRY: buy @615,86 (bis 616,36, solange nicht vorher unter 588,96 oder über 620,86)
STOP: sell stop @609,64
TARGET: sell limit @631,80 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @599,59 (bis 599,09, solange nicht vorher über 626,30 oder unter 594,59)
STOP: buy stop @605,79
TARGET: buy limit @583,65 (Mindestziel)

Den Stop werden wir auf Tagesbasis nachziehen und zwar immer auf das Hoch bzw. Tief der letzten vollständigen Tageskerze. Wenn der Kurs die Hälfte des Weges bis zum Ziel erreicht hat, also bei 623,97 für die Longs und bei 591,47 für die Shorts, werden wir die Stop-Weite halbieren. An den im Chart sichtbaren Marken von 628.85 bzw. 586,6 ziehen wir abermals nach und zwar auf 620,86 bzw. 594,59.

 

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: USD/JPY, Dollar-Schwäche birgt Chancen

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Microsoft, Tech-Titel mit Abwärtsavancen

Die Tech-Titel war und sind vermutlich auch weiterhin wesentliche Treiber an den Aktienmärkten. Darunter auch Microsoft (MSFT), die vielleicht nicht die erste Geige spielten, aber doch einen Wesentlichen Teil ausmachten. Jüngst zeigte sich dieser Titel zwar nicht mehr motiviert für eine klare Richtungsentscheidung, doch im Kleinen lassen sich hier interessante Setups finden. So auch heute, mit einer Idee, die wir mit unseren konkreten Handelsmarken an dieser Stelle vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Tesla: vorwärts, rückwärts, Hauptsache Vollgas

Die Aktien von Tesla (TSLA) sind ein Dauerrenner und dabei scheint der Begriff sogar doppeldeutig richtig. Immerhin hatte der Anteilsschein alleine seit dem März-Tief rund 760 % zugelegt. Viele ärgern sich, diese Bewegung verpasst zu haben. Ob nun eine Bewegung dieses Ausmaßes ansteht ist sicher offen, wohl aber sehen wir hier eine Chance auf eine schnelle Bewegung, die wir für uns nutzen wollen. Hier dazu unsere ganz konkreten Handelsmarken.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Anmeldestatus

xtb ist Sponsor des Trade des Tages
Trade des Tages

Börsen-Täglich für Sie da!

Meist gelesen 7 Tage