TOP STORY

TdT: Lanxess (LXS), Setup mit aktuell hoher Eintrittswahrscheinlichkeit

Die Aktien von Lanxess (LXS) haben in diesem Jahr vom tiefsten Punkt im Februar bis vor einigen Tagen etwa 90 % zugelegt, ein echter Gewinnertitel am deutschen Aktienmarkt. Die letzten Tage allerdings waren weniger erbaulich, der Kurs legte eine Pause ein und verlor dezent. Wir sehen allerdings daraus sogar eine tolle Chance erwachsen, die wir mit einer Trading-Strategie unterfüttern wollen.

Die Aktien von Lanxess (LXS) haben in diesem Jahr vom tiefsten Punkt im Februar bis vor einigen Tagen etwa 90 % zugelegt, ein echter Gewinnertitel am deutschen Aktienmarkt. Die letzten Tage allerdings waren weniger erbaulich, der Kurs legte eine Pause ein und verlor dezent. Wir sehen allerdings daraus sogar eine tolle Chance erwachsen, die wir mit einer Trading-Strategie unterfüttern wollen.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Laxess (LXSG) auf Tagesbasis
Laxess (LXSG) auf Tagesbasis (Quelle: SaxoTraderGO)

Viel sagen muss man sicher nicht zu einem Titel, der dermaßen tapfer und auch relativ gleichförmig gestiegen war. Natürlich gab es in diesem Jahr auch mal ein paar Unterbrechungen in der Aufwärtsbewegung, doch die waren klar als Korrekturen auszumachen. Folgerichtig setzte sich der Trend auch immer wieder fort.

Nun, das würde doch auch jetzt ganz toll passen, denn mit Blick auf den Tages- oder gar Stundenchart ist deutlich ersichtlich, dass die Korrektur im Dezember auf keinen Fall dynamisch oder gar impulsiv zu werten ist, sondern vielmehr eine korrektive Gegenbewegung darstellt, und Gegenbewegungen werden ja gerne in Trendrichtung aufgelöst. Somit spricht aus aktueller Sicht viel für die Kaufseite.

Allerdings hat die gestrige Tageskerze auch ein Muster in den Chart gesetzt, das wir für Ausbrüche in beide Bewegungsrichtungen zulassen würden. Die These dahinter ist, dass der Kurs nach Verlassen aus der Tagesspanne mit einer aufkommenden Dynamik zumindest ein nahes Mindestziel erreicht. Was dann passiert…. mal sehen. In diesem Jahr lag dieser Ansatz für Lanxess bei rund 80 % der Aufkommen im Plus.

Entsprechend sehen unsere konkreten Handelsmarken bei LXS so aus (in EUR):
ENTRY: buy @61,98 (bis 62,04, solange nicht vorher unter 59,86 oder über 62,60)
STOP: sell stop @61,48
TARGET: sell limit @63,21 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @60,69 (bis 60,63, solange nicht vorher über 62,79 oder unter 60,07)
STOP: buy stop @61,19
TARGET: buy limit @59,46 (Mindestziel)

Den Stop wollen wir für diese Überlegung auf Tagesbasis nachziehen, also immer auf das Hoch bzw. Tief der letzten abgeschlossenen Tageskerze, sobald die Position eröffnet wurde. Den Gewinn werden wir in beiden Fällen an der Mindestzielmarke realisieren, sofern natürlich der Kurs dieses Niveau erreicht.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichtungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage