TOP STORY

TdT: Microsoft (MSFT), doppelt auffällig, einfach spannend

Zu behaupten, die Aktien von Microsoft (MSFT) hätten sich zuletzt ein wenig langweilig entwickelt, wäre wohl unfäir, denn immerhin waren die Notierungen in den letzten zwölf Monaten in der Spitze um rund 25 US Dollar gestiegen und das auch noch ohne großes Aufsehenerregen, denn die Bewegung lief mehr oder weniger stetig, sehr zur Freude der Halter der Aktien. Doch nun sehen wir Anzeichen, die Schwung in den Laden bringen könnten. Genau diesen wollen wir für unsere nächste Trading-Idee nutzen.

Zu behaupten, die Aktien von Microsoft (MSFT) hätten sich zuletzt ein wenig langweilig entwickelt, wäre wohl unfäir, denn immerhin waren die Notierungen in den letzten zwölf Monaten in der Spitze um rund 25 US Dollar gestiegen und das auch noch ohne großes Aufsehenerregen, denn die Bewegung lief mehr oder weniger stetig, sehr zur Freude der Halter der Aktien. Doch nun sehen wir Anzeichen, die Schwung in den Laden bringen könnten. Genau diesen wollen wir für unsere nächste Trading-Idee nutzen.[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Microsoft (MSFT) auf Wochenbasis (Quelle: AgenaTrader)
Microsoft (MSFT) auf Wochenbasis (Quelle: AgenaTrader)

Dabei wird unsere Idee gleich von zwei Zeitebenen befeuert: so sehen wir im Wochenchart ein typisches Verlaufsverhalten, das gerne in einen schnellen Move mündet. Der muss nicht immer gleich für lange halten, doch klassisch wäre ein schnelles Verlassen der aktuelle Trading-Range, hinein in einen der umliegenden Bereiche.

Das angenehme daran ist, das wir das nicht nur im Wochenchart, sondern mit kleinen Abweichungen auch auf Tagesbasis sehen. Die Levels sind zwar abweichend, doch beflügelt dieses doppelte Auftreten natürlich die Überlegungen, dass nun schnell eine neue Bewegung anstehen dürfte. Im Wochenchart ist diese sogar schon auf der Unterseite getriggert, was aktuell bevorzugt für die Short-Seite sprechen würde.

Microsoft (MSFT) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)
Microsoft (MSFT) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

Handeln wollen wir aber das gleiche Signal auf Tagesbasis, denn unter genauer Betrachtung ist hier das Signal noch etwas schöner. Daher soll der Tageschart die genauen Levels bieten.

Wer es etwas komplexer mag, kann nun den Einstieg und den Stop auf Tagesbasis organisieren und die Ziele des Wochencharts übernehmen, um einerseits mit engem Stop, aber erweiterten Zielen arbeiten zu können. Klingt gut, kann auch wirklich viel Spaß machen, doch wir wollen es hier einfach halten und den Tageschart einzig für die entsprechenden Handelsmarken verwenden. Doch gelten die Regeln wie im Restaurant: nachwürzen sollte jeder nach eigenem Geschmack.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee bei MSFT so aus (in USD):
ENTRY: buy @69,61 (bis 69,69, solange nicht vorher unter 66,98 oder über 70,10)
STOP: sell stop @69,00
TARGET: sell limit @71,14 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @68,01 (bis 67,93, solange nicht vorher über 70,63 oder unter 67,54)
STOP: buy stop @68,62
TARGET: buy limit @66,48 (Mindestziel)

Die Stop-Seite wollen wir zudem über einen Nachzieh-Stop organisieren, den wir auf Basis der Tageskerzen nachziehen wollen. Das bedeutet, wir werden den Stop mit jedem abgeschlossenen Handelstag auf das letzte Hoch bzw. Tief nachziehen.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage