Folgen Sie uns

Trade des Tages by Rüdiger Born

TdT: NZD/CHF mit Plan A und Plan B

Der Neuseeland Dollar hat gegenüber dem Schweizer Franken (NZD/CHF) einen nahezu Lehrbuch gerechten Verlauf gezeigt und drängt sich damit förmlich zum Traden auf. Wir sehen hierbei gleich zwei Chancen, auch wenn wir einer den Vorzug geben. Doch ist es immer gut, noch einen Notfallplan in der Tasche zu haben.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Der Neuseeland Dollar hat gegenüber dem Schweizer Franken (NZD/CHF) einen nahezu Lehrbuch gerechten Verlauf gezeigt und drängt sich damit förmlich zum Traden auf. Wir sehen hierbei gleich zwei Chancen, auch wenn wir einer den Vorzug geben. Doch ist es immer gut, noch einen Notfallplan in der Tasche zu haben.

Nachdem das ja gestern schon so toll mit dem Franken geklappt hat – wir waren auf einer Seite gegen das Britische Pfund ausgestoppt worden, die Gegenseite ist allerdings noch möglich – heute schon wieder ein Währungspaar mit dem CHF? Na gut, Schluss mit dem Sarkasmus, man kann sich den Markt nicht aussuchen. Hier jedenfalls scheint das Bild aktuell überaus interessant, denn es sieht danach aus, als ob ein Trade auf kleiner Ebene los getreten, dann aber im größeren Stile laufen gelassen werden könnte.

GBP/CHF auf Tagesbasis

NZD/CHF auf Tagesbasis (Quelle: GKFX MT4 Handelsplattform)

Im Tageschart wird deutlich, dass der Kurs seit Anfang Juli einen deutlichen Schub nach unten vollzogen hat, der dann ab der zweiten Juli-Hälfte von einer korrektiven Aufwärtsbewegung abgelöst wurde. Allein das ist für uns immer schon auffällig, den es ergeben sich hieraus typische Trading-Chancen, die auch institutionellen Händlern angesichts der Elliott-Wellen Affinität auffallen sollten. Dem entsprechend müsste der Kurs nämlich im weiteren Verlauf die ursprüngliche Dynamik wieder fortsetzen, was eine Fortsetzung des Bärenmarktes bis 0,6785 und vielleicht sogar deutlich darunter hinaus recht wahrscheinlich werden lässt. Schaut man auch noch auf den Wochenchart, dann wäre das sogar noch immer nur ein Klacks.

Das für uns nun doppelt Interessante ist, dass der Kurs auf Tagesbasis unseren BORN bar gezeigt hat, der zwar nicht immer, doch regelmäßig tolle Ergebnisse bringt. Unser Trade bei Goldman Sachs war hier das jüngste Beispiel. Ja, wie denn nun?! Bricht der Kurs aus der gestrigen Tagesspanne aus, wollen wir eine Position in Ausbruchsrichtung eröffnen. Nach oben läge das natürliche Ziel auf Tagesdistanz, im Süden auf der 1:1 Projektion für das Elliott-Wellen Bild.

Konkret sehen unsere Marken für NZD/CHF so aus:
ENTRY: buy stop @0,7045
STOP: sell stop @0,7004
TARGET: sell limit @0,7131 (Mindestziel)

ENTRY: sell stop @0,6940
STOP: sell stop @0,6982
TARGET: sell limit @0,6790 (Mindestziel: 0,6853)

Mit etwas Erfahrung kann man diese Idee toll variieren und seinen eigenen Bedürfnissen entsprechend anpassen. Wir wählen wie typisch für das BORN bar Szenario einen sehr engen Stop, nehmen damit ein günstiges Ausstoppen in Kauf. Alternativ wäre ein weiterer Stop ein Garant fürs Dabeibleiben auf Kosten der Chance/Risiko-Relation. Nachgezogen werden soll der Stop in beide Richtungen mit jeder neuen Tageskerze.

Auch für das Ziel gäbe es Variationen, doch wir nehmen die konkret genannten Marken. Die Short-Seite handeln wir auf jeden Fall, auch wenn wir vorher long gehen sollten. Der Long dagegen wird obsolet, wenn der Kurs unter die 0,6880 fallen sollte.

 

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichtungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: USD/JPY und die große Wende

Der Währungsmarkt bietet immer wieder tolle Möglichkeiten, im kleinen wie im großen Bild. Nun bietet der US-Dollar gegen den Japanischen Yen (USD/JPY einen Einstieg, der sogar noch weite Ziele vor sich hat. Wir wollen unsere Idee mit unseren ganz konkreten Einstiegsmarken in diesem Beitrag vorstellen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Nasdaq, Vorbereitung vor nächstem Schub

Das Tech-Markt war und scheint weiter der Treiber an den Märkten, kein Wunder, dass der entsprechende Index Nasdaq Gesprächsthema, aber auch Handelsgrundlage ist. Wir sehen gerade hier aktuell eine spannende Trading-Idee, die wir an dieser Stelle mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Silber schneller als Gold?

Alle Augen gehen auf Gold, denn hier hatte es zuletzt eine schnelle Abwärtsbewegung gegeben, die einige Marktteilnehmer aufgeschreckt haben dürfte. Dabei hat der Silberkurs eigentlich das gleiche Bild vollzogen, wobei sich hier sogar schon aktuell ein Trade abzuzeichnen scheint. Diesen wollen wir in dieser Ausgabe des Trade des Tages vorstellen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Anmeldestatus

xtb ist Sponsor des Trade des Tages
Trade des Tages

Börsen-Täglich für Sie da!

Meist gelesen 7 Tage