TOP STORY

TdT: Rohöl (WTI/CL), neuer Anlauf für größere Sprünge

Der Rohölpreis (WTI/CL) ist nachdem Wochenende auf dem Vormarsch, doch ist er wirklich so stark wie er auf den ersten Blick aussieht? Bereits gestern hatten wir einen Versuch beim Rohöl-Future gestartet, wenn auch noch nicht mit Erfolg gekrönt. Nun, nach dem verlängerten Anstieg bietet sich hier eine neue Chance, die wir für einen Trade mit weiteren Zielen nutzen wollen.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Rohöl-Future (CL/WTI) auf 15 Minutenbasis (Quelle: AgenaTrader)
Rohöl-Future (CL/WTI) auf 15 Minutenbasis (Quelle: AgenaTrader)

Ok, der gestrige Trade sollte offensichtlich noch nicht sein. Keine Katastrophe, zumindest konnte der Stop bereits ein wenig nachgezogen werden, doch das große Los sieht anders aus. Der Ausbruch unter das letzte Zwischenhoch jedenfalls triggerte zwar unseren Trade, aber nicht Folgeverkäufe anderer Marktteilnehmer.

Der Anstieg, der sich stattdessen anschloss war umfangreicher als eigentlich vermutet, doch ist die Bewegung nach oben nicht wirklich einhellig. Vergleicht man die Abwärtsbewegung auf der linken Seite des Chartbildes, dann wird klar, dass eine schöne trendausgerichtete Schubbewegung anders aussieht. Der Aufwärtsarm ist mehr mit Kursüberschneidungen gesegnet und weist damit auf eine Gegentrendbewegung hin. Demnach ist Abwärts eigentlich weiter Trumpf, weshalb wir weiter auf der Unterseite unseren Einstieg suchen wollen.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee beim Rohöl-Future (CL/WTI) so aus (in USD):
ENTRY: sell short @46,37 (bis 46,34, solange nicht vorher über 46,90 oder unter 46,25)
STOP: buy stop @46,67
TARGET: ohne

Auf ein enges Ziel brauchen wir in diesem Fall nicht zu zielen, das im Chart zusehende Tief sollte gute Chancen auf einen Angriff haben, im weiteren sogar die Marke bei rund 44 US Dollar, denn dort lag im größeren eine auffällige Marke, die ja immer wieder gerne angepingt wird.

Wir verzichten entsprechend auf eine Gewinnmitnahme und lassen die Bewegung laufen. Dazu nehmen wir einen Nachzieh-Stop, den wir am ParabolicSAR auf 15 Minutenbasis orientieren wollen. Damit bleiben wir eng am Ball. Sollte der Schub nach unten zügig verlaufen, alles gut. Stockt er abermals, wäre eine schnelle Absicherung gegeben. Hoffen wir, dass es läuft wie geschmiert.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage