TOP STORY

TdT: RWE (RWE) spannend: Aktien am Widerstand unter Strom

Die Aktien der RWE AG (RWE) haben ein charttechnisch ausgesprochen spannendes Niveau erreicht, das nicht jeder mehr auf dem Kieker haben dürfte. Doch genau hier liegt die Würze und die Chance auf einen schnellen Trade, den wir nun nutzen wollen.

Die Aktien der RWE AG (RWE) haben ein charttechnisch ausgesprochen spannendes Niveau erreicht, das nicht jeder mehr auf dem Kieker haben dürfte. Doch genau hier liegt die Würze und die Chance auf einen schnellen Trade, den wir nun nutzen wollen.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

RWE (RWE) auf Wochenbasis (Quelle: AgenaTrader)
RWE (RWE) auf Wochenbasis (Quelle: AgenaTrader)

Ok, für die Überschrift gleich mal 5 Euro in das Phrasenschwein. Doch das aktuelle Jahr hat für den Versorger bislang gar nicht so schlecht ausgesehen, denn immerhin hatte sich der Kurs etwa verdoppelt und das nach einem sehr schwachen letzten Jahr und von den Vorjahren mal ganz zu schweigen. Doch mit diesem Aufschwung wurde nun auch noch die Widerstandszone aus dem Jahr 2011 und 2013 erreicht, was der eine oder andere Marktteilnehmer bereits vergessen haben mag.

Kein Grund zur Panik, denn immerhin ergeben sich aus genau diesen Entscheidungsbereichen oft die besten Chancen. Ob der Kurs nun daran abprallt und nach unten korrigiert – was ihm in Anbetracht der langen Aufwärtsstrecke durchaus gut tun würde – oder ein erster Durchbruchsversuch gleich zu neuen Anschlusskäufen führt, ist noch ungewiss und uns auch eigentlich egal. Wir sehen hier vielmehr die Chance auf eine schnelle Reaktion vom aktuellen Ausgangspunkt und genau die wollen wir für einen Trade nutzen, sobald die Notierungen aus dem Bereich der Vorwoche ausbrechen.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee bei RWE so aus (in EUR):
ENTRY: buy @21,526 (bis 21,606, solange nicht vorher unter 19,594 oder über 21,972)
STOP: sell stop @21,078
TARGET: sell limit @22,655 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @20,354 (bis 20,274, solange nicht vorher über 22,285 oder unter 19,908)
STOP: buy stop @20,801
TARGET: buy limit @19,225 (Mindestziel)

Mit Blick auf die letzten Signale dieser Art war der Kurs bereits kurze Zeit nach Eröffnung der Position ins Ziel gelaufen, noch bevor überhaupt der Stop nachgezogen werden konnte. Doch sollte es sich etwas länger hinziehen, werden wir den Stop auf Basis des Wochencharts nachziehen und dabei jeweils die Hochs oder Tiefs der Vorwoche als Orientierung nehmen, sobald die Position eröffnet wurde.

Zwar können wir uns auch deutlich weitere Ziele vorstellen, Fibonacci könnte hier sowohl für ein Retracement als auch für die Extension Pate stehen. Doch wollen wir bei unserer Systematik bleiben und Gewinne schnell realisieren, wenn uns die Chance dazu geboten wird.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage