Trade des Tages by Rüdiger Born

TdT: Silber (XAGUSD), die schnelle Bewegung nutzen

Der Silberkurs hat gegen den US Dollar (XAGUSD) die letzten Tage für einen Anstieg genutzt, doch am gestrigen Montag ein Zeichen gesetzt, das nicht nur einseitig interpretiert werden kann. Wir sehen hier eine tolle Trading-Chance, die wir für heute nutzen wollen.

Der Silberkurs hat gegen den US Dollar (XAGUSD) die letzten Tage für einen Anstieg genutzt, doch am gestrigen Montag ein Zeichen gesetzt, das nicht nur einseitig interpretiert werden kann. Wir sehen hier eine tolle Trading-Chance, die wir für heute nutzen wollen.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Silber (XAGUSD) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)
Silber (XAGUSD) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

Der Silberkurs ist nicht nur ein Anhang an den Goldpreis, er hat auch ein Eigenleben und zwar ein spannendes. Schwung hatte der Kursverlauf ja, doch seit gestern schwant dem Kurs… ja was nun? Geht es nun weiter hoch oder doch mal wieder runter? Nun, beides wäre charttechnisch mehr als vertretbar und damit nicht mehr auszuschließen. Na super, wieder so eine unkonkrete Aussage. Letztlich macht der Kurs ja doch was er will.

Das ist natürlich nicht ganz falsch, doch unsere schwammige Aussage bezieht sich lediglich auf die Richtung, denn hier haben sich die Marktteilnehmer noch nicht wirklich festgelegt, zumindest nicht im kleinen Bild. Doch wir als Händler sind an der Richtung ja nur am Rande interessiert, uns geht es vielmehr um eine schnelle Bewegung. Und genau die erwarten wir nach Tagen wie gestern, sobald der Kurs seine Vortagesspanne verlassen hat. Wir lassen also wieder die anderen Marktteilnehmer über die Richtung entscheiden und wollen im Wesentlichen an der schnellen Bewegung partizipieren.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee bei XAGUSD so aus (in USD):
ENTRY: buy @17,46 (bis 17,49, solange nicht vorher unter 16,88 oder über 17,60)
STOP: sell stop @17,33
TARGET: sell limit @17,81 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @17,10 (bis 17,07, solange nicht vorher über 17,70 oder unter 16,97)
STOP: buy stop @17,24
TARGET: buy limit @16,77 (Mindestziel)

Moment, war der Kurs nicht schon getriggert? Ja, aber das war noch bevor wir die Situation gesehen haben. Nun ergäben sich zwei Möglichkeiten: man eröffnet die Short-Position sofort, dann sogar zum höheren Preis und freut sich über das Angebot, oder man wartet, dass der Preis noch mal triggert, also noch mal durch den nun gesetzten sell short Entry fällt. Damit hat man zwar keinen Preisvorteil, dafür aber eine erneute Bestätigung, wenn der Preis nun wirklich nach unten loslegt. Wir nehmen regelmäßig die zweite Variante, sollten wir den originären Einstieg verpasst haben.

Den Stop werden wir auf Tagesbasis nachziehen, also immer auf das Hoch bzw. Tief der letzten fertigen Tageskerze. Das Mindestziel nutzen wir dann auch tatsächlich zur hoffentlich baldigen Gewinnmitnahme.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage