Folgen Sie uns

Trade des Tages by Rüdiger Born

TdT: S&P500, nach der Erfolgsmeldung droht Ungemach… mit guten Chancen

Der S&P500 und mit ihm sein Future, der Emini S&P (ES), sind nicht nur im Fokus der institutionellen Marktteilnehmer, er ist auch ein guter Indikator für den Zustand des breiten Marktes in den USA und damit für die wichtigsten Börsen weltweit. Nach der jüngsten Erfolgsmeldung nun droht Ungemach, aber zumindest eine neue gute Trading-Chance, die wir gerne nutzen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Der S&P500 und mit ihm sein Future, der Emini S&P (ES), sind nicht nur im Fokus der institutionellen Marktteilnehmer, er ist auch ein guter Indikator für den Zustand des breiten Marktes in den USA und damit für die wichtigsten Börsen weltweit. Nach der jüngsten Erfolgsmeldung nun droht Ungemach, aber zumindest eine neue gute Trading-Chance, die wir gerne nutzen wollen.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

E-mini S&P500 Future (ES) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

E-mini S&P500 Future (ES) auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

Yeah! Er hat es geschafft, das letzte Hoch von Anfang August ist gerissen, der Kurs hat es nun doch noch nach oben vollbracht. Klingt super, aber ist es das auch? Zwei Umstände stechen uns dabei ins Auge: erstens war der Anstieg ausgehend vom August-Tief nur mit Kursüberschneidung vonstatten gegangen, ein Verhaltensmuster, welches typischerweise für einen korrektiven Verlauf spricht. Immerhin wollen wir ja in Begeisterungsphasen nicht wieder zurück in alte Gefilde eiern. Das jedoch hatte der Kurs so vollzogen, weshalb wir aktuell die große Kauflaune und Überzeugung noch nicht sehen. Vielmehr sieht die Bewegung – zumindest der klassischen Chartlehre nach – wie eine Gegentrendbewegung aus.

Diese dann aber entweder im Umfeld der vorangegangenen Abwärtsbewegung noch Anfang August, dann also korrektiv Hoch und mit anschließend guten Chancen nach unten. Oder aber korrektiv mit dem übergeordneten Aufwärtstrend und auch das spricht eigentlich für einen baldigen Dreh, denn korrektiv in Trendrichtung kommt normalerweise nur am Ende einer Trendbewegung vor. Ergo: auch diese Überlegung spräche für ein baldiges Ende der Aufwärtsbewegung.

E-mini S&P500 Future (ES) auf 4 Stundenbasis (Quelle: AgenaTrader)

E-mini S&P500 Future (ES) auf 4 Stundenbasis (Quelle: AgenaTrader)

Doch wir haben noch „zweitens“ nicht geklärt und das ist das typische Verhalten der Instutionellen, die den Markt mal gerne über alte Hochs ausbrechen lassen, damit er dann nach dieser Finte doch wieder in sich zusammensackt. Oh, ganz schön schlecht gelaunt, der Born und sein Team.

Nein, eigentlich gar nicht, denn auch und gerade daraus erwachsen immer wieder tolle Trading-Chancen. Doch wir haben aktuell sogar noch einen kleineren Fokus gesteckt. Im 4 Stundenchart nämlich nach der jüngsten Pause könnte bei Ausbrechen aus der jüngsten Spanne eine schnelle Anschlussbewegung kommen, die wir immer wieder gerne nutzen. So auch jetzt. Wir wollen dabei auf den S&P500 Future, genau gesagt den Dezember-Kontrakt des Emini S&P zurückgreifen. Allerdings kann man die Idee natürlich auch auf andere Instrumente, seien es CFDs oder Zertifikate übersetzen, denn die grundsätzliche Idee bleibt natürlich gleich.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee bei (ES) so aus:
ENTRY: buy @2489 (solange nicht vorher unter 2483 oder über 2490)
STOP: sell stop @2487,50
TARGET: sell limit @2492,25 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @2485 (solange nicht vorher über 2491 oder unter 2484)
STOP: buy stop @2486,50
TARGET: buy limit @2481,75 (Mindestziel)

Wir wollen tatsächlich bei den genannten Mindestzielen realisieren, doch natürlich könnten auch weiterführende Strategien genutzt werden. Als bewegliche Stop-Komponente ziehen wir auf Basis des 4 Stundencharts immer auf das jüngste Hoch bzw. Tief nach der Vorperiode nach, sobald die Position eröffnet wurde.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Silber schneller als Gold?

Alle Augen gehen auf Gold, denn hier hatte es zuletzt eine schnelle Abwärtsbewegung gegeben, die einige Marktteilnehmer aufgeschreckt haben dürfte. Dabei hat der Silberkurs eigentlich das gleiche Bild vollzogen, wobei sich hier sogar schon aktuell ein Trade abzuzeichnen scheint. Diesen wollen wir in dieser Ausgabe des Trade des Tages vorstellen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Gold, die Zeit der langen Bewegungen

Der Goldkurs dürfte in den letzten Tagen den einen oder die andere überrascht haben, denn seit dem Tief gegen Ende des Jahres war es letztlich doch zügig in Richtung 1950er Marke gegangen. Nun bietet sich für Gold eine Trading-Idee, die wir an dieser Stelle gerne mit unseren ganz konkreten Marken vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: EUR/GBP, nächste schnelle Bewegung steht an

Das Drama um den Brexit ist vorbei, damit aber längst noch nicht die Frage geklärt, wie sich das neue Verhältnis Insel gegenüber Kontinent in der Praxis ergeben wird. Auch daraus lassen sich einige Überlegungen für das betroffene Währungspaar, dem Euro gegenüber dem Britischen Pfund (EUR/GBP), ableiten, doch wir sehen sogar charttechnisch eine spannende Situation, die wir an dieser Stelle mit unseren konkreten Handelsmarken vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Anmeldestatus

xtb ist Sponsor des Trade des Tages
Trade des Tages

Börsen-Täglich für Sie da!

Meist gelesen 7 Tage