TOP STORY

TdT-Update: Dow Jones, vom Großen ins Kleine

Der Dow Jones hat am gestrigen Dienstag einen beschleunigten Schub nach unten gezeigt, was eine Änderung der Strategie notwendig werden lässt. Die unerfüllte Long-Idee ist damit vom Tisch, doch geben sich damit ganz neue Chancen.

Der Dow Jones hat am gestrigen Dienstag einen beschleunigten Schub nach unten gezeigt, was eine Änderung der Strategie notwendig werden lässt. Die unerfüllte Long-Idee ist damit vom Tisch, doch geben sich damit ganz neue Chancen.

Dow Jones, Stundenchart
Dow Jones im Stundenchart (Quelle: GKFX MT4 Handelsplattform)

Gelauert hatte er, der Blue Chip Index aus New York, das kann man ihm nicht vorwerfen. Unter diesem Stichwort brachten wir die Überschrift für unsere im Trade des Tages veröffentlichten Kaufidee für diesen Markt. Doch lauern alleine reicht nicht, der richtige Move hätte schon auch dazu gehört. Doch zahlt sich damit die Strategie, für einen Trade immer Setup und Trigger zu verwenden einmal mehr aus. So blieb der unerfüllte Kaufwunsch dank fehlendem Trigger schadlos.

Für uns gilt nun zunächst Folgendes beim Dow Jones:
ENTRY: buy stop gestrichen (von ehemals 18550)
STOP: sell stop gestrichen (von ehemals 18410)
TARGET: sell limit gestrichen (von ehemals 19200)

Ok, Geschichte! Doch was nun? Auf gleicher Zeitebene, auf Stundenbasis also, ist aktuell kein direkter Trade mit konkreten Marken abzulesen. Zwar sind die Indizes international sehr schwach unterwegs und böten damit grundsätzlich gute Trading-Gelegenheiten auf der Short-Seite, doch zum jetzigen Zeitpunkt fehlt uns noch eine korrektive Gegenbewegung. Die bevorzugen wir grundsätzlich, da diese einerseits die Aussagewahrscheinlichkeiten deutlich erhöht und andererseits auch die Chance/Risiko-Verhältnisse verbessert. Doch dazu fehlt es an allen Ecken und Enden.

Dow Jones, 15 Minutenchart
Dow Jones im 15 Minutenchart (Quelle: GKFX MT4 Handelsplattform)

Beim Flagschiff der NYSE, dem Dow Jones, lässt sich das Bild sogar noch nicht mal dafür hernehmen. Allerdings ist hier auf kleinerer Ebene, z. B. im 15 Minutenchart ein kleinerer Trade denkbar, denn hier haben wir mehr oder weniger genau diese Situation: ein Fünfweller nach oben spricht für einen kurzfristigen Aufwärtstrend, der aktuell flache Rücksetzer für eine Gegenbewegung. Sobald diese vorüber ist, sollte eigentlich zumindest noch einmal die Dynamik nach oben aufgenommen werden. Volá, eine perfekte Trading-Idee für Zwischendurch.

Wichtig: aufgrund des kurzen Zeitfensters können und wollen wir diese nicht als konkreten Trade des Tages aufführen, da wir in diesem Fall das Stop-Management nicht zeitnah an dieser Stelle bringen können. Doch eine typische Idee wie diese, gerade auch auf kurzer Ebene lässt sich immer wieder finden und auch umsetzen. Wie so etwas aussehen kann, haben wir mal in einem Beispielchart für den aktuellen Dow Jones aufbereitet. Dabei sind die grünen Linien Vorschäge für den Einstieg, die beiden roten Linien die zugehörigen Stops.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichtungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage