Folgen Sie uns

Trade des Tages by Rüdiger Born

TdT: USD/CHF, es hat sich viel Potenzial aufgebaut

Auch der US Dollar hat zum Schweizer Franken (USD/CHF) noch vor dem Wochenende einen Ruck erlebt, der nun auf eine neue Trading-Chance hinweist. Noch ist Polen nicht verloren, doch Potenzial hätte diese Idee und das nicht zu wenig. Wir haben hierzu einen Trade formuliert, den wir in diesem Währungspaar umsetzen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Auch der US Dollar hat zum Schweizer Franken (USD/CHF) noch vor dem Wochenende einen Ruck erlebt, der nun auf eine neue Trading-Chance hinweist. Noch ist Polen nicht verloren, doch Potenzial hätte diese Idee und das nicht zu wenig. Wir haben hierzu einen Trade formuliert, den wir in diesem Währungspaar umsetzen wollen.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

USD/CHF auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

USD/CHF auf Tagesbasis (Quelle: AgenaTrader)

Eigentlich sah alles ganz toll aus bislang, zumindest seit dem September-Tief war die Richtung übergeordnet nach oben gegangen und nur von kleineren Rücksetzer durchbrochen. Damit wähnten sicher schon einige Marktteilnehmer die bisherige Abwärtsbewegung, die seit Jahresanfang eingesetzt hatte, als beendet, zumal im Oktober auch das spätsommerliche Zwischenhoch nach oben durchbrochen worden war.

Doch Charttechnikern dürfte der genaue Verlauf sauer aufstoßen, denn was im Chart mit dem zusammenlaufenden Trendlinien eingezeichnet ist, sieht nicht ermutigend aus, denn es läuft in diesem offensichtlichen Aufwärtstrend klar korrektiv, also mit zahlreichen Kursüberschneidungen und das steht klassisch für eine Endstimmung in der vorherrschenden Richtung. Damit signalisieren die Marktteilnehmer einen Hilferuf, der Bullenmarkt ist nicht verlässlich und dürfte bald auslaufen.

USD/CHF auf Stundenbasis (Quelle: AgenaTrader)

USD/CHF auf Stundenbasis (Quelle: AgenaTrader)

Alles nicht so schlimm, denn noch ist nichts bestätigt, doch mit Blick auf den Stundenchart scheinen sich die Vermutungen zumindest zu verdichten. Dort nämlich ist klar zu sehen, dass die Bären keinen Spaß verstehen und sich gerne auch mal tapfer durchsetzen. Sehr steil war der Kurs noch vor dem Wochenende nach unten gekommen, die Nachrichtenlage machte es den Marktaktiven einfach.

Doch damit ist nicht nur ein Schuss vor den Bug gesetzt, dass ist ein echter Eye Catcher und so bedarf es für uns nur noch zweierlei: eine korrektive Gegenbewegung, die ja gerade schon in Arbeit ist und dass unser Trigger ausgelöst wird. Darauf müssen wir noch warten. Doch was nicht ist, kann ja noch werden.

Entsprechend sieht unsere konkrete Handelsidee beim USD/CHF so aus:
ENTRY: sell short @0,9776 (bis 0,9774, solange nicht vorher über 0,9811 oder unter 0,9770)
STOP: buy stop @0,9796
TARGET: buy limit @0,9645

Ok, das Ziel ist wirklich sehr weit entfernt und nicht wirklich ein direktes Ziel, dass sich aus dem kleinen Trading-Bild ableiten lässt. Doch mit Blick auf die sehr korrektive Aufwärtsbewegung mit den vielen Kursüberschneidungen, sind Ziele in ungefähr diesem Bereich nicht abwegig. Daher wollen wir einfach mal auf dieses Niveau schielen und die Daumen drücken, auch wenn wir gar nicht zwingend von der direkten Erreichung ausgehen.

Zusätzlich zu unserem initialen Stop wollen wir auch einen Trailing-Stop verwenden, den wir nach Eröffnung der Position einsetzen wollen. Dazu greifen wir auf Basis des Stundencharts auf den ParabolicSAR in seiner Standardeinstellung zurück. Natürlich gibt es Alternativen dazu, beispielsweise den Supertrend, der gerade bei weiten Zielen mehr Raum lässt. Doch wollen wir den Fokus auf der Schnelligkeit lassen und realisieren, wenn der Schub nach unten aufhört.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Microsoft, Tech-Titel mit Abwärtsavancen

Die Tech-Titel war und sind vermutlich auch weiterhin wesentliche Treiber an den Aktienmärkten. Darunter auch Microsoft (MSFT), die vielleicht nicht die erste Geige spielten, aber doch einen Wesentlichen Teil ausmachten. Jüngst zeigte sich dieser Titel zwar nicht mehr motiviert für eine klare Richtungsentscheidung, doch im Kleinen lassen sich hier interessante Setups finden. So auch heute, mit einer Idee, die wir mit unseren konkreten Handelsmarken an dieser Stelle vorstellen wollen.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Tesla: vorwärts, rückwärts, Hauptsache Vollgas

Die Aktien von Tesla (TSLA) sind ein Dauerrenner und dabei scheint der Begriff sogar doppeldeutig richtig. Immerhin hatte der Anteilsschein alleine seit dem März-Tief rund 760 % zugelegt. Viele ärgern sich, diese Bewegung verpasst zu haben. Ob nun eine Bewegung dieses Ausmaßes ansteht ist sicher offen, wohl aber sehen wir hier eine Chance auf eine schnelle Bewegung, die wir für uns nutzen wollen. Hier dazu unsere ganz konkreten Handelsmarken.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Trade des Tages by Rüdiger Born

Trade des Tages: Gold mit nächstem Rutsch

Gold fällt und fällt und fällt, mancheiner mag es kaum glauben. Doch im großen Bild ist der gegenwärtige Verlauf gar nicht so abwegig. Schönerweise lässt sich daraus sogar eine neue Trading-Idee ableiten, die sich im kleinen wie im großen Bild bestätigt. Wie der Trade für uns aussieht, stellen wir in dieser Ausgabe des Trade des Tages mit unseren Handelsmarken vor.

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

You must be logged in to view this content.

weiterlesen

Anmeldestatus

xtb ist Sponsor des Trade des Tages
Trade des Tages

Börsen-Täglich für Sie da!

Meist gelesen 7 Tage