TOP STORY

TdT: Verizon (VZ) auf der Kippe mit besten Voraussetzungen

Die Aktien von Verizon (VZ) eignen sich immer wieder für angenehme Trades oder Kurzzeitinvestments, zeigt sich der Verlauf doch so gerne in einer klaren Linie, ohne große Wendemanöver, die aufs Glatteis führen könnten. So hatten auch die letzten Wochen mal eben einen 20 % Gewinn für die Aktien bedeutet und das auf einen Zug. Doch nun deutet sich etwas an, was aus unserer Sicht auf jeden Fall eine Trading-Überlegung wert ist.
[wpmem_logged_in role=administrator,subscriber,ruedigerborn,editor]

Verizon (VZ) auf Wochenbasis
Verizon (VZ) auf Wochenbasis (Quelle: AgenaTrader/Tai-Pan)

Mit Blick auf den Wochenchart fallen sofort die klaren Verläufe ohne Schnörkel aber mit angenehmer Dynamik auf. Nicht ideal dieses Muster mit den Elliott Wellen angreifen zu wollen, doch gibt es ja auch noch andere Methoden, in den Markt zu kommen.

Noch hat der Kurs auf seinem Weg nach oben nicht die Top-Marke aus dem Sommer 20016 erreicht, doch was nicht ist, kann ja noch werden. Ein Erreichen und sogar ein Überschießen ist alles andere als unrealistisch. Noch hat der Kurs echte Schwäche nicht gezeigt, nicht von der letzten Wochenkerze ins Boxhorn jagen lassen. Doch muss man auch sagen, dass der Vortrieb nachgelassen hat. Immerhin lag das letzte Wochentief auf – sagen wir wohlwollend – gleicher Höhe wie in der Vorwoche. Na gut, Weihnachtsbonus, da ist alles anders.

Doch mehr Schwäche sollte sich der Kurs aktuell nicht leisten, sonst ist erst mal der Rückwärtsgang realistisch. zumindest ein Stück weit. Auch das wäre kein Drama, vielmehr sogar gar nicht schlecht für einen Zwischen-Short. Es muss ja nicht immer was für die Ewigkeit sein.

Schaut man sich die Signale aus den letzten rund 12 Monaten an, zeigt sich, dass in allen Fällen die Ausbruchsrichtung auch zumindest eine Weile gehalten hat. Im August allerdings war unsere enge Stop-Politik nicht gewinnbringend, hier wurde vor Erreichen der Zielmarke zunächst das Stop-Niveau erreicht. In allen anderen Fällen jedoch war zumindest das Mindestziel zügig angelaufen worden, teilweise bereits in den nächsten Tagen nach dem Einstieg.

Unsere konkrete Handelsidee bei VZ sieht so aus (in USD):
ENTRY: buy @54,84 (bis 54,92, solange nicht vorher unter 51,96 oder über 55,69)
STOP: sell stop @54,16
TARGET: sell limit @56,52 (Mindestziel)

ENTRY: sell short @53,08 (bis 53,00, solange nicht vorher über 55,94 oder unter 52,23)
STOP: buy stop @53,76
TARGET: buy limit @51,40 (Mindestziel)

Den Stop wollen wir für diesen Trade auf Basis des Wochencharts nachziehen, also nach Eröffnung der Position immer auf die letzte abgeschlossene Wochenkerze. Wenn der Kurs, was nicht selten passiert, schon vorher das Niveau bei 55,69 auf der Oberseite oder 52,23 auf der Unterseite erreicht, werden wir die Stop-Weite halbieren und den Stop auf 54,50 bzw. 53,40 nachziehen. Hat der Kurs dann die 56,21 oben, oder die 51,70 unten erreicht, werden wir abermals auch unabhängig von irgendwelchen Wochenkerzen nachziehen und zwar auf 55,26 ins Plus für den Long bzw. 52,67 in Plus für den Short.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte nach §34b WpHG

Mitarbeiter der BORN Traders GmbH oder verbundener Unternehmen können Positionen in den analysierten Handelsinstrumenten eingehen oder bereits eingegangen sein. Eingegangene Wertpapierpositionen dürfen während des Veröffentlichtungszeitraums uneingeschränkt gehandelt werden.

BORN Traders GmbH
www.born-traders.com
[/wpmem_logged_in]



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Meist gelesen 7 Tage