Aktien

Tesla-Aktie: „In Elon We Trust“ – ein Tweet, und alles ist wieder gut

Sie kennen den Spruch, der in US-Gerichten hinter dem Richterpult an der Wand zu sehen ist? "In God We Trust" - wir vertrauen in Gott. Bei der Tesla-Aktie sieht man mal wieder, dass der Spruch angebracht ist "In Elon We Trust". Wir (die Aktionäre) legen unserer Schicksal...

FMW-Redaktion

Sie kennen den Spruch, der in US-Gerichten hinter dem Richterpult an der Wand zu sehen ist? „In God We Trust“ – wir vertrauen in Gott. Bei der Tesla-Aktie sieht man mal wieder, dass der Spruch angebracht ist „In Elon We Trust“. Wir (die Aktionäre) legen unserer Schicksal in die Hände von Elon Musk, dem schillernden Chef von Tesla. Zwar waren all seine Versprechungen der letzten Quartale stets heiße Luft, und seine Ziele mussten immer wieder nach hinten verschoben werden.

Auch verbrennt die Firma Geld ohne Ende. Alles egal. Zu viele schlechte Nachrichten hatten die Tesla-Aktie Ende März unter die wichtige Marke von 300 Dollar stürzen lassen, die sie lange halten konnte. Dann der Rutsch bis auf 245 Dollar Anfang April. Und darauf folgte die unglaubliche Erholung der Aktie wieder auf knapp unter 300 Dollar.

Aktuell ist diese Erholung gefährdet, weil die Investmentbank „Jefferies“ davon ausgeht, dass Tesla noch dieses Jahr frisches Geld in Höhe von 2,5-3 Milliarden Dollar aufnehmen muss. Das kann Elon Musk natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Er antwortet sofort per Twitter: Nein, das sei Quatsch. Tesla werde schon ab dem 3. Quartal 2018 eine positiven Cash Flow produzieren und auch Gewinne machen.

Und die Börse glaubt es dem „göttlichen Elon“ sofort. Die Aktie lag vorbörslich mit mehr als 3% im Plus, und notiert jetzt immer noch mit +1,5% im offiziellen Handel, knapp unter 300 Dollar. Ohne seine Reaktion wäre die Aktie vermutlich im Minus bei dieser Aussage von Jefferies. Aber ja, der Börsianer glaubt ihm das tatsächlich mit dem Dreh in die Gewinnzone noch dieses Jahr. Es ist wie es ist – Wunder können tatsächlich wahr werden… ?

Elon Musk
Tesla-Chef Elon Musk. Foto: Heisenberg Media – Flickr: The Summit 2013 (CC BY 2.0) – (Ausschnitt aus Originalfoto)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Nö er sagte nicht 2018 .. genau lesen nur Q3 oder Q4 aber nicht welches Jahr :)

    1. @jj Musk denkt nicht in Jahren….sondern in Lichtjahren.

  2. @FMW Respekt, auf FMW kam die Info über eineinhalb Stunden früher, bevor der Kurznachrichtendienst Jandaya geradeeben die Meldung brachte!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage