Aktien

Tesla-Aktie: Ist das diesmal wirklich die Korrektur oder die große Flatter vor den Q-Zahlen am 5. August?

Von Claudio Kummerfeld

Die Tesla-Aktie fällt. Mal wieder. Schon beim letzten Einbruch Anfang des Monats von 280 auf 255 Dollar sprach ich von einer Korrektur, wurde aber eines besseren belehrt. Die Aktie machte kehrt und stieg auf ein neues Allzeithoch. Ich enthalte mich wohl besser jeder Wertung, seit die Aktie in den letzten fünf Handelstagen wieder 30 Dollar gefallen ist. Normal ist das nicht mehr. Ich formuliere daher besser um und frage: Ist das diesmal wirklich die Korrektur oder die große Flatter vor den Quartalszahlen am 5. August?

Denn die Erwartungen sind extrem hoch an Tesla-Chef Elon Musk. Die Aktie lebt quasi nur von seiner coolen Silicon Valley-Ausstrahlung und der Wachstumsstory. Jeder beantworte für sich selber, wohin der Kurs jetzt laufen könnte, und erst recht ab dem 5. August. Die Aktie schwebt sowieso außerhalb aller fundamental-analytischen Sphären.

Tesla-Aktie



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage