Aktien

Tesla: Aktie jetzt noch kaufen bei Aufnahme in S&P 500?

Die Aktie von Tesla dümpelte lange unter der Marke von 100 Dollar – und hat sich seit Ende des Vorjahresmehr mehr als versechsfacht mit einer aktuelen Marktkapitalisierung von mehr als 600 Milliarden Dollar. Damit ist Tesla mehr wert als die sechs größten Autohersteller zusammen! Ist das gerechtfertigt?

Tesla-Bullen argumentieren: Tesla sei nun einmal nicht nur ein Autohersteller, sondern eben ein Tech- oder Software-Unternehmen. Das mag sein – aber praktisch alle Autohersteller werden nicht zuletzt durch die Umstellung auf E-Mobilität zunehmend ebenfalls zu Tech-Unternehmen. Vor allem aber stellt sich die Frage der Bewertung, weil das Unternehmen von Elon Musk nicht wirklich Geld verdient mit dem Verkauf seiner Autos (bekanntlich ist es lediglich der Verkauf von Emissionszertifikaten, die Tesla in die Gewinnzone bringt).

Aufnahme in S&P 500 – wie ist die charttechnische Lage bei Tesla?

Am Montag wird Tesla in den amerikanischen Leitindex S&P 500 aufgenommen – noch unklar ist, ob das Turbulenzen aufgrund der hohen Marktkapitalisierung des Unternehmens auslösen wird (Index-Anbieter müssen spätestens heute andere S&P 500-Aktien verkaufen, um Platz für die am Montag erfolgende Neuaufnahme zu machen).

So oder so: als Mitte November entschieden wurde, Tesla doch in den S&P 500 aufzunehmen, Stand die Aktie im Bereich von 400 Dollar – und hat seitdem innerhalb von vier Wochen gut 50% hinzugelegt. Der Grund: viele Fondsmanager müssen die Aktie kaufen, dazu kamen Spekulanten, die sich auf die Erfahrung stützen konnten, dass eine Aktie, die in den großen Index aufgenommen wird, bis dahin steigt. So kam es dann ja auch.

Aber wie geht es nun weiter? Hält der Mega-Lauf der Aktie an? Die Erfahrung wiederum zeigt, dass Aktien, die in einen großen Indeex aufgenommen werde, dann nach der Aufnahme sich eher unterdurchschnittlich entwickeln. Wird das bei Tesla auch so kommen?

Michael Silva (hier sein in jeder Hinsicht emfehlenswerter Youtube-Kanal „Figuring out money“) analysiert die charttechnische Ausgangslage der Aktie im Vorfeld der S&P 500-Aufnahme. Und eines scheint klar: wer die Aktie nun traden will, sollte das mit einem Stoploss tun – denn es kündigt sich eine große Bewegung an:

 

Die Aktie von Tesla macht Elon Musk Freude

Elon Musk. Foto: Duncan.Hull CC BY-SA 4.0 – Ausschnitt aus Originalfoto



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Interesting- another bubble stock to look at would be Shopify

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage