Allgemein

Analysten mit irrealen Kurszielen "unter Wasser" Tesla: Aktie müsste 80% steigen für Kursziel der Analysten

Tesla Aktie Analysten

Die Aktie von Tesla hat sich seit Jahresbeginn mehr als halbiert – und damit das Vermögen von Elon Musk deutlich geschmälert. Über 59% geht es seit Jahresbeginn bergab – nachdem die Aktie vor allem aufgrund der massiven Zufuhr von Liquidität durch die US-Notenbank Fed von 22 Dollar im April 2020 auf über 400 Dollar gestiegen war.

Tesla: welweite Dominanz im Automarkt in Aktie eingepreist

Steigende Zinsen aber sind Gift für Aktien, die vor allem von Hoffnung leben: so war Tesla monatelang höher bewertet als alle anderen Autobauer der Welt zusammen. Um diese Bewertung auch nur im Ansatz zu rechtfertigen, müsste Tesla eigentlich den weltweiten Automarkt dominieren – wovon Musk weit entfernt ist (derzeit nicht einmal unter den Top 10 der Autobauer).

Mit dem überteuerten Kauf von Twitter aber hat sich Elon Musk offenkundig keinen Gefallen getan – seit der Twitter-Kauf von Musk avisiert wurde, steht die Tesla-Aktie unter Druck.

Der Abverkauf der Tesla-Aktie wiederum läßt viele Analysten an der Wall Street mit ihren überhöhten Kurszielen „im Regen stehen“ – denn diese Analysten sind offenkundig davon ausgegangen, dass Tesla wirklich der Dominator im weiltweiten Automarkt sein würde. Nun müsste die Tesla-Aktie müsste sage und schreibe um 80% steigen, um das durchschnittliche Kursziel dieser Analysten zu erreichen, wie Bloomberg nun berichtet.

Der rasante Ausverkauf der Aktien von Tesla Inc. hat die meisten Kursziele der stets optimistischen Wall-Street-Analysten scheinbar obsolet gemacht.

Die klaffende Lücke bedeutet, dass die Tesla-Aktie um satte 80 % steigen muss, um das mittlere Kursziel der Analysten zu erreichen – das zweitgrößte im Nasdaq 100 Index, gleich hinter Baidu Inc. Die Aktie des von Elon Musk geführten Unternehmens ist in diesem Jahr um mehr als 50% auf 167,87 Dollar eingebrochen, während die Analysten im Median ein 12-Monats-Kursziel von 302 Dollar angeben.

Tesla Aktie 80% Analysten

Lesen Sie auch

Größter Abstand zum Kursziel: Tesla hat den zweitgrößten Abstand zum 12-Monats-Kursziel der Analysten

Tesla sieht sich mit einer Reihe von Problemen konfrontiert, darunter Musks Verlagerung des Schwerpunkts auf die Sanierung von Twitter Inc. und Chinas Rückkehr zu den Covid Zero-Beschränkungen. Hinzu kommen Engpässe in der Lieferkette, steigende Rohstoffkosten und Käufer, die unter dem Druck der hartnäckigen Inflation und der steigenden Zinsen leiden.

Optimistischstes Kursziel bei 530 Dollar

Dennoch halten viele Analysten an ihren positiven Einschätzungen fest: 27 von ihnen stufen die Aktie mit „Kaufen“ ein, elf mit „Halten“ und sieben mit „Verkaufen“. Die optimistischste Empfehlung hat ein Kursziel von 530 Dollar, wie aus den von Bloomberg zusammengestellten Daten hervorgeht.

„Es könnte für die Aktie sehr schwer sein, sich in den kommenden Jahren zu erholen“, sagte Valerie Gastaldy, technische Analystin bei DaybyDay. „Wir empfehlen, nicht zurückzublicken und diesem alten Liebling auf Wiedersehen zu sagen.“

Der Einbruch in diesem Jahr hat die Marktkapitalisierung von Tesla auf einen Wert von etwas über 530 Milliarden Dollar gedrückt, was weit entfernt ist von einer Billion Dollar nochim April.

FMW/Bloomberg



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage