Bitcoin

Tesla, Bitcoin, Aktien, Gold – was hat das Jahr 2020 gebracht?

Trading am Laptop

Wer lag da goldrichtig mit seiner Sicht auf die Coronakrise, wer hat richtig investiert im Jahr 2020? Der Kypto-Freak, der voll auf den Bitcoin gesetzt hat als völlig alternatives Investment zu den bisherigen Anlageklassen? Nun, der Bitcoin brachte seit Jahresanfang eine Performance von +232 Prozent. Der weltweit mit Abstand wichtigste und breit angelegte S&P 500 Index brachte 14 Prozent. Aber die Aktien von Tesla, die haben nun wirklich alle Börsianer überrascht. Man zeige bitte mal jemanden, der vor genau einem Jahr gesagt hätte, dass die Tesla-Aktie in 2020 um 665 Prozent zulegen würde, so wie es geschehen ist. Der Chart zeigt den Vergleich seit Januar 2020. Interessant ist, dass (links im Chart sichtbar) alle drei im März im Corona-Börsencrash zurückfielen. Erst ab November gab es den großen exzessiven Schub für Bitcoin und Tesla.

Chart zeigt Kursverlauf von Tesla gegen Bitcoin und S&P 500

Der folgende Chart zeigt seit Jahresanfang die prozentuale Entwicklung von Gold (blaue Linie) im Vergleich zum S&P 500 (rote Linie). Das Edelmetall brachte unterm Strich 22 Prozent. Und interessant ist, dass Gold zwar im März-Crash auch verlor, sich übers Jahr gesehen aber insgesamt stabiler aufwärts entwickelt hat als Aktien.

Chart zeigt Kursverlauf von Gold gegen Aktien



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Jetzt gibts dann Fomo im Bitcoin 😂😂

  2. Bevor die KryptoJünger kryptisch übermütig werden, sollten sie den Kurs einer ander Kryptowährung studieren. Der Ripple hat soeben in einer Woche über 50% verloren.
    Das kürzliche Gerücht,dass Elon Musk in Bitcoin einsteigen will, hilft vielleicht dem Bitcoin? Wenn er wirklich nach Tesla auch noch den Bitcoin aufbläst, dann wird er der grösste Ponzi-König aller Zeiten.Der immerhin hinter Gitter gelandete bisherige PONZI-MEISTER Madow wäre dagegen nur ein kleiner Ganove.
    Auch er wird wie Donald noch mit der Justiz zu tun bekommen.

  3. Ergänzung: Er hiess Bernie Madoff und wurde zu 150 Jahren Gefängnis verurteilt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage