Aktien

Tesla-Quartalszahlen heute Abend – die Vorschau

Beispielfoto vom Innenraum eines Tesla Autos

Heute Abend vermutlich nach 22:30 Uhr deutscher Zeit werden die Tesla-Quartalszahlen veröffentlicht. Tesla lässt sich seit einigen Quartalen immer gut Zeit mit der Daten-Veröffentlichung nach Börsenschluss. Wir werden, wenn die Daten dann kommen (vielleicht 22:50 Uhr?), umgehend berichten. An dieser Stelle bieten wir eine kurze Vorschau auf das, was zu erwarten ist. Da Tesla kein Unternehmen mit einem normalen Wachstum oder Finanzzyklus ist, sondern schnell mit seinem neuesten Modell wächst, schauen wir nicht auf den Vergleich zum Vorjahr, sondern zum Vorquartal.

Tesla mit weiter rasantem Wachstum?

Vor drei Monaten lag der Umsatz bei 6,3 Milliarden Dollar. Für heute werden 7 Milliarden Dollar erwartet. Der bereinigte Gewinn pro Aktie lag vor drei Monaten bei 1,91 Dollar, was damals eine echte Überraschung war, weil alle Welt mit einem Verlust rechnete. Für heute werden laut aktuellen Daten im Schnitt 1,72 Dollar Gewinn pro Aktie erwartet – wobei die Spanne von 0,80-2,57 Dollar reicht. Wie immer ist und bleibt Tesla mit seinem illustren Chef Elon Musk eine große Wundertüte. Die Daten könnten wie letztes Mal auch heute deutlich abweichen von den Erwartungen des Marktes.

Wichtig ist: Die Tesla-Aktie ist seit den letzten Quartalszahlen vom 23. Oktober 2019 von 255 auf jetzt 571 Dollar regelrecht explodiert! Das heißt: Die Erwartungshaltung ist heute dementsprechend auch sehr hoch, weil die Börse mit dem Aktienkurs immer schon mal die Zukunft einpreist. Schon kleine Enttäuschungen beim Ausblick für das nächste Quartal heute Abend, oder sonstige kleine Problemchen könnten nachbörslich die Aktie stark negativ beeinflussen.

Anfang Januar hatte Elon Musk bereits die Absatzzahlen für Tesla bekanntgegeben. Die sehr ambitionierten Ziele konnte man doch tatsächlich erfüllen, und die Erwartungen übertreffen. Mit 112.000 ausgelieferten Autos hatte man die Erwartungen der Wall Street (106.000) überschritten. Das von Tesla-Chef Elon Musk ambitioniert ausgegebene Jahresziel für 2019 lag bei 360.000-400.000 Auslieferungen. Mit den Daten für das 4. Quartal hatte man ja auch gleichzeitig Gesamtjahreszahlen veröffentlicht. Ausgeliefert wurden letztes Jahr 367.500 Autos. Damit lag man in der Spanne, die wie gesagt sehr ambitioniert war.

Hoher Aktienkurs ein Problem?

Darf man annehmen, dass Elon Musk auch dank der Euphorie um die neue Fertigung in Brandenburg und die jüngst gestartete Produktion in China weiter die Euphorie für die Börsianer anfachen wird? Gut denkbar. Es kann aber auch sein, dass Tesla wegen dem Corona-Virus gerade in China Probleme bekommen könnte, aufgrund von Produktionsausfall, Verzicht auf neue Autokäufe etc. Aber das ist jetzt noch rein spekulativ. Man muss schauen, ob Elon Musk dieses Thema überhaupt anspricht, oder ob es heute Abend erneut die volle Kanne Euphorie-Schub geben wird. Das kann er ja bestens!

Die Tesla-Aktie ist in den letzten Monaten in derartig hohe Dimensionen geklettert, dass man von einem wirklich irrationalen Boom sprechen kann. Ist so eine lockere Verdoppelung der Aktie in wenigen Monaten überhaupt gerechtfertigt? Wo wäre ein fairer Preis? Wie stark kann sie heute Abend fallen, wenn die Daten auch nur ein klein wenig enttäuschen? Bei einer so stark gestiegenen Aktie ist alles möglich, oder auch nichts. Auf jeden Fall ist sie was für Zocker mit einem Drang zu viel Risiko.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage